Lokalsport

Auf Rollen durch den Stangenwald

Unterm Reußenstein tummelt sich am kommenden Sonntag wieder die alpine Inliner-Szene. Neidlingen ist zum wiederholten Male Schauplatz des LBS-Cups.

NEIDLINGEN Was einst als Notbehelf der Skifahrer während des Sommertrainings gedacht war, entwickelt sich zur eigenen Sportart: Alpinslalom auf Rollen und auf Asphalt mausert sich in der warmen Jahreszeit zur Ersatzdisziplin für Skirennläufer. In Zusammenarbeit mit der LBS Baden-Württemberg führt der Schwäbische Ski-Verband mit seinen Vereinen seit einigen Jahren die Rennserie "LBS Cup Ski-Inline" durch. Austragungsort ist erneut Neidlingen, wo sich wie schon im letzten Jahr zwischen 150 und 200 Starter ein spannendes Rennen liefern werden. Erwartet werden Teilnehmer aus ganz Süddeutschland.

Anzeige

Bei der Jagd durch den Stangenwald ist auf dem schnellen Kurs mit rund zehn Prozent Gefälle Tempo Trumpf. Erreicht werden Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 50 Stundenkilometern. Um das Verletzungsrisiko so gering wie möglich zu halten, schützen sich die Rennläufer durch Schutzhelme und Protektoren. Das Rennen beginnt um 10.15 Uhr mit dem ersten Slalom-Durchgang, der in verschiedenen Jahrgangsstufen gefahren und gewertet wird. Um 13.30 Uhr können Nachwuchsskater bis zum Jahrgang 95 ihr Können auf einem Geschicklichkeitsparcours neben der Reußensteinhalle testen. Für Bewirtung während der Veranstaltung ist gesorgt.

fh