Lokalsport

Aufholjagd in Unterzahl wird belohnt

Der TSV Notzingen kam in der Fußball-Bezirksliga trotz Unterzahl zu einem 3:2 (0:1) Erfolg beim TSV Neckartailfingen. Gaetano Caruana gelang mit einem direkt verwandelten Freistoß in der Nachspielzeit das Siegtor.

NECKARTAILFINGEN Es waren noch keine zehn Minuten gespielt, da lag der TSV Notzingen mit 0:1 im Hintertreffen und Jan Müller sah die gelb-rote Karte. Nach einem Foulspiel von Freddy Giehl an Philipp Stahl im Strafraum zeigte Schiedsrichter Manuel Dürr sofort auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance ließ sich Stahl nicht entgehen und verwandelte sicher zur 1:0-Führung (9.).

Anzeige

In der Folgezeit war die Eichert-Elf bemüht und konnte trotz Unterzahl das Spiel ausgeglichen gestalten. Die beste Torchance zum Ausgleich vergab Birant Sentürk, als dieser nach einem Freistoß von Ingo Schäfer das Leder an die Latte köpfte (33.). Ansonsten tat sich im ersten Spielabschnitt nicht mehr viel. Nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber durch Philipp Kurz (50.) und Benjamin Frimmel (51.) gleich zweimal die Chance, die Führung auszubauen, aber beides Mal strich die Kugel knapp am Tor vorbei. Kurz darauf war es dann so weit, Philipp Stahl erzielte zu diesem Zeitpunkt die verdiente 2:0-Führung (61.). Als dann kurz darauf der Notzinger Freddy Giehl wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte sah, war das Spiel eigentlich entschieden. Die Eichert-Elf gab aber nie auf und kam trotz zwei Mann weniger auf dem Spielfeld mit einem Doppelschlag durch Fabian Schäfer (73.) und dem kurz zuvor eingewechselten Ali Cenk (75.) innerhalb von zwei Minuten zum 2:2-Ausgleich. Die Schlussminute hatte es dann noch einmal in sich. Nach einem Foulspiel von Frank Polenz sah dieser in der Nachspielzeit die gelb-rote Karte und es gab noch einmal einen Freistoß für den TSV Notzingen. Der Spezialist für solche Fälle, Gaetano Caruana, legte sich das Leder zurecht und zirkelte den Ball an der Strafraumgrenze zum fast nicht mehr für möglich gehaltenen 3:2-Siegestreffer in die Maschen.

kdl

TSV Neckartailfingen: Mölders Ott, Planitz, Polenz, Kommritz Wilhelm, Farruggia, Frimmel, Knöll Stahl (85. Ulm), Kurz.TSV Notzingen: Feldmann Ingo Schäfer, Giehl, Müller, Haußmann Yildiz (46. Fischer), Caruana, Brucker, Esteves Fabian Schäfer (74. Cenk), Sentürk.Tore: 1:0, 2:0 Stahl (9., Foulelfmeter, 61.), 2:1 Fabian Schäfer (73.), 2:2 Cenk (75.), 2:3 Caruana (90.+3)Gelbe Karten: Polenz Müller, Sentürk, Caruana.Gelb-Rote Karten: Müller (10.), Polenz (90.+3)Rote Karten: Giehl (61.) Ingo Schäfer (9.0+3).Schiedsrichter: Manuel Dürr (Mötzingen).Zuschauer: 120.