Lokalsport

Auswärts nichts Neues bei der SGEH

Fußball-Bezirksligist SGEH hat auch das dritte Spiel in der Fremde verloren. Nach einer schwachen zweiten Hälfte unterlag das Team von der Berghalbinsel mit 1:3 dem TSV Berkheim.

Esslingen. Die Gastgeber aus Esslingen hatten einen Einstand nach Maß: In der 3. Spielminute brachte Sebastian Franken einen Eckball vor das Tor der SGEH, Stefan Ruoff stieg am höchsten und köpfte zum 1:0 ein. Die Gäste von der Alb ließen sich dadurch aber nicht beirren. Nach zwölf Minuten schlug Zvonimir Sokcevic vom Mittelfeld einen langen Pass in die Spitze. Dort lauerte Dennis Oswald und spitzelte den Ball an TSV-Keeper David Raab vorbei zum Ausgleich.

Anzeige

20 Minuten waren gespielt, da erkämpfte sich TSV-Sturmtank Ruoff den Ball, schoss jedoch frei stehend aus etwa 16 Metern am Tor vorbei. Im direkten Gegenzug setzte sich Kai Länge auf der linken Seite durch und zog an der Strafraumgrenze ab. Glück für die Hausherren, dass der Ball von der Lattenunterkante wieder zurück ins Spielfeld sprang. Kurz vor dem Seitenwechsel hatte die SGEH dann nochmals Pech: Nach einem Eckball von Sokcevic kam Florian Lenuzza zum Kopfball. Für den bereits geschlagenen Keeper Raab rettete Simon Schwarz auf der Linie.

Dies war wohl das Wecksignal für die Berkheimer, die besser aus der Kabine zurück aufs Spielfeld kamen. In der 55. Minute konnte die Abwehr der Gäste eine Gefahrensituation im Strafraum nicht sauber klären. Michael Niebel versuchte es im zweiten Anlauf aus etwa 18 Metern, doch sein Schuss landete knapp neben dem Tor der SGEH. Die beste Chance hatten die Gäste dann nach einer Stunde Spielzeit: Dennis Oswald stürmte auf der linken Seite in Richtung Berkheimer Tor, sein strammer Schuss traf aber nur das Außennetz.

63 Minuten waren gespielt, da zog Niko Schwarz im Fallen aus 17 Metern ab und der Ball kullerte zum 2:1 ins Tor. Zehn Minuten vor dem Spielende konnte David Raab einen Freistoß von Zvonimir Sokcevic gerade noch zur Ecke klären. Niko Schwarz sorgte auf der Gegenseite mit einem Freistoßtreffer aus 25 Metern zum 3:1 für die endgültige Entscheidung. Dies war zugleich der Endstand, der aufgrund der zweiten Halbzeit auch verdient war.bmö

TSV Berkheim: Raab – Niebel (75.Schneider), Dorer, Hellstern, Schwarz – Leibbrand, Aslan, Rene Riemer (88.Höfer), Franken – Ruoff, Schwarz (82.Roland Riemer)

SG Erkenbrechtsweiler/Hochwang: Della Malva – Lenuzza, Neustätter, Marc Weger (85.Manna), Gutbrod – Dennis Weger, Karatailidis, Oswald (72.Theiss), Sokcevic, Länge – Demir (72.Cobankara)

Tore: 1:0 Ruoff (3.), 1:1 Oswald (12.), 2:1/3:1 Schwarz (63./81.)

Gelbe Karten: Karatailidis, Sokcevic

Schiedsrichter: Mathias Nann

Zuschauer: 100