Lokalsport

Auswärtsschwach trifft Mittelmaß

Der VfL Kirchheim trifft heute Abend im letzten Vorrundenspiel der Handball-Bezirksklasse auf den Aufsteiger SG Esslingen. Die derzeit wenig erfolgsverwöhnte zweite Mannschaft des TSV Owen hofft gegen Bernhausen auf wichtige Punkte.

KIRCHEIM/OWEN Aufsteiger SG Esslingen steht mit ausgeglichenem Punktekonto im sicheren Mittelfeld und ist somit ein ernst zu nehmender Gegner. Der VfL Kirchheim will seine zuletzt in Stuttgart offenbarte Auswärtsschwäche endlich ablegen und die Hinrunde erfolgreich beenden. Damit könnten die Kirchheimer auf Rang drei überwintern und hätten eine gute Ausgangsposition für die Rückrunde (20 Uhr, Sporthalle Sulzgries). Das Handballjahr ist allerdings noch nicht vorbei: Nächsten Sonntag empfängt der VfL in der dritten Runde des Bezirkspokals den HC Wernau.

Anzeige

Nach der deutlichen Niederlage beim Lokalrivalen aus Kirchheim eine Woche zuvor trifft der TSV Owen II im Spiel gegen den TSV Bernhausen wieder auf einen Gegner, der schlagbar erscheint. Gegen den direkten Konkurrenten im Kampf gegen den Abstieg fordert Owens Trainer Markus Nothwang von seinen Spielern eine deutliche Leistungssteigerung. Verzichten muss Nothwang auf Markus Wahl, der im Skiurlaub ist. Hinter den Einsätzen von Frank Baisch und Sascha Faustmann stehen ebenfalls noch dicke Fragezeichen. Trotzdem zählt für die Reserve des TSV Owen nur ein Sieg, will sich die Mannschaft etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen. Spielbeginn in der Owener Teckhalle ist heute Abend um 20 Uhr. Die Zuschauer dürfen sich sicherlich auf ein spannendes Spiel im Kampf gegen den Abstieg freuen.

mp/jb

VfL Kirchheim:

Hamann; Härterich; Pradler; Weber; Hybl; Keller; Müller; Schulenburg; Latzel; Richter; Schafhitzel; Banzhaf; Mikolaj.TSV Owen:

M.Carrle, Schwaab; Ritter, Martin, Barner, S.Scheu, M.Scheu, Sigel, S. Carrle, J.Carrle, Annen, Hoyler, Klett, Faustmann?, Baisch?