Lokalsport

Auswärts-Zwerg SGEH zu Gast bei Heim-Größe RSK

Erkenbrechtsweiler. Selten hat ein Punktgewinn bei Fußball-Bezirksligist SGEH so viel Jubel ausgelöst wie jener am vergangenen Sonntag beim 1:1 gegen den SC Altbach. Übermorgen will Trainer Pedro Pereira den Schwung mit in die Partie beim Tabellensiebten TSV RSK Esslingen nehmen.

Anzeige

„Dieses Remis hat uns gutgetan“, betont der SGEH-Trainer. Kommenden Sonntag gastiert die Sportgemeinschaft bei einem Gegner, der eine außergewöhnliche Serie in dieser Saison hingelegt hat. Die Partien des TSV RSK Esslingen gingen mit maximal einem Tor Unterschied aus. Die Esslinger – Spezialisten für ex-trem knappe Resultate. Kostproben: Dem 4:3 gegen den FV Vorwärts Faurndau folgte eine 1:2-Niederlage am vergangenen Spieltag in Eislingen. Doch der Ex-Landesligist ist zu Hause in dieser Runde noch ungeschlagen. Keine guten Voraussetzungen für die Sportgemeinschaft, die bisher auf fremdem Terrain fünf Niederlagen in fünf Spielen kassierte. Am 3. November kickt die Sportgemeinschaft übrigens bei Schlusslicht VfB Oberesslingen/Zell, davor wartet noch der TSV Neckartailfingen als (Heim)-Gegner. Pedro Pereira rechnet sich in diesen Spielen durchaus etwas aus.

Und was macht der Tabellenführer? Der TSV Deizisau versucht mit einem Derbysieg über den TSV Berkheim die jüngste Pleite beim TSV Wäldenbronn-Esslingen (1:4) vergessen zu machen.