Lokalsport

Badminton: VfL bleibt doch in der Landesliga

Gerlingen. Aufatmen bei den Badmintoncracks des VfL Kirchheim: Die erste Mannschaft muss nun doch nicht aus der Landes- in die Bezirksliga absteigen, nachdem es nur einen Absteiger statt zweien geben wird. Die offizielle Bestätigung soll am 3. Mai im Rahmen der Bezirksversammlung in Fellbach verkündet werden. Die Kirchheimer, die die Saison auf dem vorletzten Tabellenplatz beendet hatten, können damit für eine weitere Saison in der Landesliga planen.

Anzeige

Zuvor hatten drei VfL-Spieler beim letzten Ranglistenturnier in Gerlingen keine Podestplatzierungen erreicht. Im Herren-Einzel A erreichte Martin Stojan mit dem sechsten Platz das beste Ergebnis an diesem Tag. Im Viertelfinale hatte er keine Chance gegen Michael Claus von Neu-Verbandsligist TS Esslingen. In den Platzierungsspielen gewann er zunächst gegen Martin Rain aus Bad Mergentheim in drei Sätzen. Doch das Spiel um Platz fünf ging in drei Sätzen an Rui Almeida vom MTV Aalen.

Für Murat Karasoy lief es nicht so gut. Im 20 Teilnehmer starken Feld musste er sich nach seiner Qualifikationsniederlage am Ende mit dem 18. Platz zufrieden geben. In der B-Klasse war Jürgen Fischer am Start. Doch zwei schwere Gegner zum Auftakt verhinderten eine bessere Platzierung als den 13. Platz im ebenfalls mit 20 Teilnehmern gut gefüllten Feld.

Auch die Doppelkonkurrenzen waren mit jeweils 16 Doppeln sehr gut besetzt. Hier belegte Murat Karasoy mit Partner Michael Gerdung aus Kornwestheim den achten Platz. Dahinter folgten Martin Stojan mit Partner Uli Maier vom TS Esslingen auf dem neunten Platz, die das Pech hatten, in der ersten Runde auf die Topfavoriten und späteren Sieger Frederic Lucyga/Volker Kümmel aus Gerlingen zu treffen und erwartungsgemäß verloren. So war nicht mehr als der neunten Platz möglich. In der B-Klasse spielte Jürgen Fischer mit Tom Unterstaller vom SV Fellbach. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erreichten die beiden nach vier Spielen den elften Platz.jf