Lokalsport

Basketball: Ritter Ryan legt die Rüstung ab

Ryan DEMICHAEL (VfL Kirchheim Knights) rechts beim Wurf gegen Bjoern SCHOO (USC Heidelberg) linksBasketball Pro A: USC Heidelber
Ryan DEMICHAEL (VfL Kirchheim Knights) rechts beim Wurf gegen Bjoern SCHOO (USC Heidelberg) linksBasketball Pro A: USC Heidelberg - VfL Kirchheim KnightsFoto © Eibner-Pressefoto +++ Nutzungs-Hinweis +++ Foto ist honorarpflichtig zzgl. gesetzl. MwSt. (7) . Belegexemplar erbeten. Adresse: Eibner-Pressefoto, Am Hammerweg 25/1, 72581 Dettingen/Erms. Bank KSK Reutlingen, Kontonr. 100051375, BLZ: 64050000 - TEL: 0178 379 7210 - Fotos sind ohne vorherigen schriftliche Zustimmung ausschliesslich fuer redaktionelle Publikationszwecke zu verwenden.

Kirchheim. Basketball-Zweitligist Kirchheim Knights und ihr Center Ryan DeMichael haben sich mit sofortiger Wirkung getrennt. In einem Gespräch mit Geschäftsführer Stefan Schmauder, dem sportlichen Leiter Michael Schmauder und Gesellschafter Markus Zeitler haben sich die Parteien auf eine einvernehmliche Aufhebung des Arbeitsvertrages geeinigt.

Anzeige

„Die Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen“, kommentiert Stefan Schmauder die Trennung. „Schluss­endlich mussten wir aber alle feststellen, dass unsere Ziele und Vorstellungen nicht mehr übereingestimmt haben.“ Gerade im Mannschaftssport, wo die Team-Leistung und damit der Erfolg entscheidend davon abhängen, dass die Atmosphäre zwischen den Beteiligten stimmt, könne ein solcher Dissens auf Dauer nicht kompensiert werden. „Wir bedanken uns bei Ryan für nahezu zwei tolle Jahre. Er ist ein exquisiter Sportler, der entscheidend zum Erfolg der Knights beigetragen hat“, spricht der sportliche Leiter Michael Schmauder dem 32-Jährigen seinen Dank aus.

Der Blick geht nun für beide Parteien nach vorne: Während es DeMichael in der kommenden Saison zurück in die Heimat seiner Freundin nach Nürnberg zu ziehen scheint, werden die Knights nun alles daran setzen, um mit reduziertem Kader den maximal möglichen Erfolg aus den letzten vier Spielen zu erkämpfen. „Nun geht es vor allem mit Willen und Kampf“, so Schmauder.

Umso mehr sind nun alle Knights-Fans gefordert, ihre Mannschaft zu unterstützen. Für die Auswärtsfahrt am Samstag nach Freiburg sind noch Plätze im Teambus frei. Weitere Infos sind unter www.kirchheim-knights.de zu erfahren.pm