Lokalsport

Beichter hat alle Mann an Bord

Der TSV Weilheim erwartet heute die TG Hofen in der heimischen Wühle (20 Uhr) und ist gewarnt: Der Tabellenneunte verlor vergangene Woche in einem hart umkämpften Spiel nur knapp gegen den TSV Alfdorf.

WEILHEIM In Weilheim hofft man nach dem Sieg im Spiel gegen Gerhausen auch zu Hause endlich wieder doppelt zu punkten. Mit der TG Hofen trifft man hierbei auf einen robusten Gegner, der sicherlich keinen Meter Hallenboden kampflos preisgeben wird. Das Spiel ist für die Gäste fast schon die letzte Möglichkeit, sich wieder an das Mittelfeld heranzuarbeiten. Anders der TSV Weilheim: durch den Sieg in Gerhausen haben sich die Limburgstädter erstmal in der sechsköpfigen Spitzengruppe festgesetzt. Damit das so bleibt, ist ein Sieg gegen Hofen für die Mannschaft von Trainer Markus Beichter Pflicht. Dafür müsste allerdings die Zahl der Fehlwürfe gegenüber den letzten Spielen erheblich minimiert und vor allem in der Abwehr deutlich engagierter aufgetreten werden. Der TSV will das Angriffsspiel der Hofener bereits im Aufbau stören, um so zu einfachen Kontertoren zu kommen. Personell hat sich die Lage in Weilheim wieder entspannt es stehen alle Spieler zur Verfügung. Im Anschluss an das Spiel findet in der Wühle die "Nikolaus-Party" mit DJ und Barbetrieb statt. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft dafür sorgt, dass es auch einen Grund zu feiern gibt.

Anzeige

ab

TSV Weilheim: Rehkugler, Müske - Bleher, Schill, Weiss, Gomringer, Bächle, Bachofer, Sigel, Würth, Holl, Mauch, Klein, Auweter, Allgaier.