Lokalsport

Beim Sport "Grenzen überschreiten"

Drei Tage lang wird Plochingen im September ganz im Zeichen des Handballs stehen. Gemeinsam mit dem CVJM Deutschland richtet der örtliche Verein vom 9. bis 11. September die CVJM-Handball-Europameisterschaft aus. Unterstützt wird er dabei von der Evangelischen Kirchengemeinde und der Stadt Plochingen.

ULRIKE RAPP-HIRRLINGER

Anzeige

Rund 270 Sportlerinnen, Sportler und Offizielle aus verschiedenen europäischen Ländern reisen ab dem 8. September in Plochingen an, um sich drei Tage lang im Wettkampf zu messen. Das Motto "Crossing Borders" zeigt aber schon, dass es um mehr geht: "Wir wollen Grenzen überschreiten hin zu anderen Menschen, zu anderen Ländern", sagt Pfarrerin Eleonore Härter. Thomas Nußbaum, der CVJM-Handball-Fachwart für Württemberg hatte die Idee, sich für das alle zwei Jahre stattfindende Großereignis zu bewerben, als er selbst bei der Handball-EM in Schweden mit dabei war. Den Zuschlag bekam Plochingen auch deshalb, "weil wir schon häufiger große Sportveranstaltungen auf nationaler Ebene bewältigt haben", meint Nußbaum.

Nun laufen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Ein 30-köpfiges Team kümmert sich um die Organisation des dreitägigen Turniers. Denn 15 Mannschaften Frauen, Männer und Junioren wollen untergebracht, betreut und verpflegt werden. Mannschaften aus Schweden, Dänemark und der Ukraine haben sich bereits fest angemeldet. Dazu kommen die beiden deutschen Nationalmannschaften "Nord" und "Süd". In ihr spielen auch Handballerinnen und Handballer aus Plochingen und der Region. Die Handballspiele finden in Plochingen und Deizisau statt. Als Nachtlager stellt die Stadt Plochingen den Unterstufenbau des Gymnasiums zur Verfügung. In der Stadthalle schwingen örtliche Gastronomen abends den Kochlöffel, ein gemeinsames Frühstück gibt es im Evangelischen Gemeindehaus in der Hermannstraße.

Rund 100 Helfer aus dem Verein will der Plochinger CVJM-Vorsitzende Stefan Heilemann gewinnen. Er erhofft sich von dem Großereignis neue Impulse und neuen Schwung für den CVJM. Neben dem Sport soll die EM bei geselligen Veranstaltungen viel Raum für Begegnungen lassen. Ein Gottesdienst überwiegend in englischer Sprache wird am Samstagabend in der Stadtkirche gefeiert. Die Stadt Plochingen plane einen Empfang und spezielle Stadtführungen für die Gäste, kündigt Martin Gebauer, Leiter des Schul- und Sportamts an, der gleichzeitig auch Wirtschaftsförderer ist. Er unterstützt den CVJM auch bei der Suche nach Sponsoren, die mithelfen, das Ereignis zu finanzieren.