Lokalsport

Beim VfL sind wieder alle Kicker an Bord

KIRCHHEIM Eine weite Reise steht dem VfL Kirchheim in der Verbandsliga bevor. Bei den SF Dorfmerkingen ist um 15.30 Uhr heute am Sportplatz Felsenstraße Anpfiff.

Anzeige

Auf der rauen Ostalb wird es mit einem angeschlagenen Gegner nicht einfach, Trauben hingen in den vergangenen zwei Jahren hoch für den VfL. Unnötige Niederlagen standen zu Buche (0:1 und 2:3). Nun sind die Teckstädter aber gewillt, diesen Bann zu brechen und beim Schlusslicht einen Dreier einzufahren.

Beim Abschlusstraining am Donnerstag waren erstmalig alle 21 Kaderspieler im Training. Diese sind gewillt, die zuletzt dürftige Heimpartie gegen Hildrizhausen vergessen zu machen. Gute Voraussetzung also, damit nun auch einmal der Knoten in der Offensive platzt. Auch der durch eine Geschäftsreise verhinderte Abteilungsleiter Dr. Jörg Mosolf plant fest mit einem Sieg: "Alles andere als ein Sieg wäre eine Enttäuschung." Bleibt zu hoffen, dass die im Schnitt jüngste Verbandsliga-Truppe diese Pflicht auch annimmt.

Auch für die zweitweiteste Anfahrt in der laufenden Spielrunde wird wieder ein Fanbus eingesetzt. Abfahrt für das Team und alle mitreisenden Fans ist um 12.15 Uhr beim Stadion an der Jesinger Allee.

wr