Lokalsport

Beinahe ein Beinsteller

Tischtennis: TTV Dettingen ringt Kirchheim ein 6:8 ab – Bissinger stürmen an Spitze

Das war eine hart umkämpfte Angelegenheit: Die Damen des TTV Dettingen haben das Kräftemessen gegen Titelfavorit VfL Kirchheim in der Tischtennis-­Bezirksliga nur denkbar knapp mit 6:8 verloren.

Titelfavorit VfL Kirchheim um Tetiana Zimmermann (rechts) zieht in der Bezirksliga weiter seine Kreise. Beim knappen 8:6-Derbysi
Titelfavorit VfL Kirchheim um Tetiana Zimmermann (rechts) zieht in der Bezirksliga weiter seine Kreise. Beim knappen 8:6-Derbysieg in Dettingen hätten ihm Kira Blankenhorn (links) und Co. aber fast in die Suppe gespuckt.Fotos: Deniz Calagan

Kirchheim. Der TTV Dettingen zeigte sich nach der enttäuschenden 5:8-Auftaktniederlage beim TSGV Albershausen im Heimderby gegen den hoch gewetteten VfL Kirchheim stark verbessert. Fast hätte es sogar zu einem Punktgewinn gereicht. Ausgerechnet Kira Blankenhorn, beste TTV-Spielerin an diesem Tag, verlor nach ihren klaren Dreisatzsiegen gegen VfL-Spitzenspielerinnen Carina Frasch und Melanie Schäffer das Duell gegen Tetiana Zimmermann im Entscheidungssatz mit 9:11. Im Siegesfalle hätte es zu ei­nem 7:7-Unentschieden gereicht. Allerdings war die Kirchheimer Nummer drei an diesem Tag unschlagbar: Die 23-Jährige gewann nicht nur alle drei Einzel, sondern auch das Doppel zusammen mit Carina Frasch gegen Kira Blankenhorn/Sophie Blankenhorn. Das Match gibt für das TTV-Quartett sicherlich neues Selbstvertrauen für die kommenden schwierigen Spiele im Abstiegskampf.

Anzeige

Mit einem Erfolgserlebnis kehrte der TSV Weilheim vom Hohenstaufen an die Limburg zurück. Der 8:3-Sieg beim TSV Wäschenbeuren war zumindest in dieser Deutlichkeit eine Überraschung. Immerhin fuhr die Mannschaft ohne ihre immer noch verletzte Gudrun Fischer in die Staufenmetropole. Teamsprecherin Katrin Meinzinger: „Es ist wirklich gut für uns gelaufen.“ Klasse Leistungen lieferten Iris Ulmer und Heike Eulenberg, die am vorderen Paarkreuz ungeschlagen blieben und fünf Punkt holten. Auch Ergänzungsspielerin „Mine“ Karban trug ihr Scherflein zum Gesamtsieg bei, mit einem Erfolg gegen Daniele Fröhlich. Im Doppel punkteten noch Iris Ulmer und Katrin Meinzinger.

In der Kreisliga hat der TV Bissingen nach dem 8:1-Sieg gegen den TSV Ötlingen die Tabellenführung übernommen. Dagmar Burger holte mit ihrem Sieg gegen Gudrun Reichle den Ehrenpunkt für die Ötlingerinnen.

Die zweite Mannschaft des TV Bissingen hatte gegen den Aufstiegsfavoriten TTF Neckartenzlingen keine Chance und unterlag mit 3:8. Das Durchschnittsalter der Gäste liegt bei knapp 19 Jahren. Für die TVB-Reservistinnen gewannen die Routiniers Renate Unterseher (52) und Birgit Strohmeyer (48) je ein Einzel gegen die Youngsters Jessica Heidrich (18) und Sabrina Füseler (19). Im Doppel punkteten Petra Leiter und Angela Herrmann gegen Melina Ebinger und Sabrina Füseler

Im Spiel der Kreisklasse A unterlag die SGEH beim Tabellenführer TV Unterboihingen II mit 1:8. Das einzige Match gewann Jennifer Schweikardt gegen Stefanie Benz.