Lokalsport

"Beinsteller" Urach in der Teckhalle

Nichts anbrennen lassen wollen die Owener Landesliga-Handballer heute Abend: Gegen den Tabellenelften TSV Urach ist ein Heimsieg absolute Pflicht.

OWEN Genau zur rechten Zeit kam die einwöchige Faschingspause für den TSV Owen: Der dicht gepackte Terminkalender nach Weihnachten hatte doch etliche Spuren hinterlassen. Viele Spieler plag(t)en sich mit kleineren Blessuren oder gar Verletzungen herum. Dennoch haben die Akteure im Training der letzten zwei Wochen nicht die Beine hochgelegt.

Anzeige

Im Gegenteil: Sie haben fleißig geübt. Als Motivationspille taugt der zweite Platz in der Tabelle.

Gegner am heutigen Samstagabend ist der Tabellenelfte TSV Urach, welcher schon einige Punkte Rückstand zum rettenden 8. Platz hat. Trotzdem haben die Badstädter am vergangenen Spieltag nach einer starken Leistung dem Favoriten aus Scharnhausen ein Bein stellen können: 33:27-Erfolg. Im Hinspiel vor genau vier Wochen war es jedoch Owen, das beim 35:29 die Oberhand behielt.

Der Winkler-Sieben reichte eine starke Schlussviertelstunde, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.

Alle Mann an BordSo lange wollen die Owener heute Abend in der Teckhalle nicht bangen müssen. Personell meldet das TSV-Flaggschiff alle Mann an Bord. Mit einem Sieg soll der Vorsprung zum TSV Grabenstetten auch an diesem Wochenende verteidigt werden.

br

TSV Owen: Carrle, Fazakas Baisch, Blumauer, Dunkel, C. Hoyler, H. Hoyler, Kazmaier, Kirchner, Klett, Meißner, Wahl, Winkler.