Lokalsport

Bewegung gegen den Blutzuckerstau

Bewegung beugt nicht nur Herz-Kreislauferkrankungen vor, regelmäßiger Sport kann auch chronische Krankheiten lindern. Mit der Gründung einer Diabetiker-Sportgruppe erweitert der VfL Kirchheim ab Februar sein Angebot im Bereich Gesundheitssport. Wer Interesse hat, kann sich bei der Auftaktveranstaltung am Mittwoch in der Kirchheimer Stadthalle informieren.

BERND KÖBLE

Anzeige

KIRCHHEIM Silke Wist aus Notzingen sorgte im Juli vergangenen Jahres für Aufsehen, als sich die 33-Jährige im fränkischen Roth einen Lebenstraum erfüllte: Die Teilnahme an einem Langstrecken-Triathlon über die berüchtigte Ironman-Distanz (3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Rad fahren und 42 Kilometer Laufen). Dass sie vor ihrem größten sportlichen Triumph erst die Bedenken der Veranstalter beiseite räumen musste, hat einen Grund: Silke Wist ist Diabetikerin. Durch hartes Ausdauertraining hatte sie sich auf die Strapazen während des Wettkampfes vorbereitet, um am Ende den Beweis zu erbringen, dass auch chronisch Kranke körperliche Höchstleistungen erbringen können.

Entbehrungen und beinhartes Training werden in der neuen Diabetiker-Sportgruppe, die der VfL Kirchheim gemeinsam mit der AOK ab Februar anbietet, niemandem abverlangt. Doch der Grundgedanke ist derselbe: Bewegung und moderater Ausdauersport kann Diabetikern helfen, ihre Krankheit besser zu kontrollieren. Und dies gleich in mehrfacher Hinsicht: "Ein Körper, der in Bewegung ist, verbrennt auch Blutzucker, gleichzeitig wird die Fettverbrennung angeregt, die Blutfettwerte sinken und das Herz-Kreislaufsystem wird gestärkt", betont Dr. Norbert Smetak. Der Kirchheimer Kardiologe begleitet gemeinsam mit seinem Kollegen Dr. Thomas Löffler die neuen Kurse. Die richten sich in erster Linie an Diabetiker des Typs 2, von dem rund 90 Prozent aller Diabetes-Patienten betroffen sind. Mit dieser erblich bedingten Insulin-Resistenz geht in der Regel auch deutliches Übergewicht einher beides begünstigt durch oft jahrelange falsche Ernährung.

Nach Parkinson-, Krebs- und Herzpatienten sind Diabetiker die vierte Zielgruppe, die der VfL Kirchheim mit seinem Gesundheitssportangebot erreichen will. Die neuen Kurse, die von speziell geschultem Personal geleitet werden, bestehen aus einem Gymnastik- und einem Ausdauerteil. Angst, überfordert zu werden, braucht dabei niemand zu haben. "Wir teilen die Gruppen nach Interesse, Leistungsfähigkeit und Alter ein", sagt die VfL-Vorsitzende Doris Imrich. "Das Ganze soll in erster Linie Spaß machen." Sport in der Gruppe dient nicht nur der körperlichen Stärkung, er bietet auch Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch. Mitmachen kann jeder, ganz gleich, ob er 18 oder 80 Jahre alt ist. Einzige Voraussetzung ist ein ärztlicher Eingangs-Check, zu dem ein Belastungs-EKG gehört. Jeweils vor und nach den Übungseinheiten protokollieren die Teilnehmer ihre Blutzucker- und Blutdruckwerte, die von den begleitenden Ärzten überwacht werden.

Die Kurse erstrecken sich über einen Zeitraum von zunächst 24 Monaten. Die Kosten übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen. Wer nicht ohnehin bereits Mitglied im VfL Kirchheim ist, hat für die Kursdauer nur den üblichen Mitgliedsbeitrag zu entrichten. "Als eine Art Solidaritätsbeitrag für den Kinder- und Jugendsport", meint Doris Imrich.

Los geht es bereits am kommenden Mittwoch, 25. Januar, mit einer Informationsveranstaltung, die um 18 Uhr in der Kirchheimer Stadthalle beginnt. Die beiden begleitenden Mediziner Dr. Thomas Löffler und Dr. Norbert Smetak erläutern die Bedeutung von körperlicher Bewegung bei Diabetes mellitus. Dr. Franz Bihr, Oberarzt im Paracelsus-Krankenhaus in Ruit, berichtet über Wege zur Motivation für mehr Bewegung.

Für weitere Fragen zum Kursangebot stehen an diesem Abend überdies die VfL-Vorsitzende Doris Imrich und Kursleiterin Marianne Wowra zur Verfügung. Ansprechpartner in der AOK-Geschäftsstelle in Kirchheim ist Otto Bauer, erreichbar unter der Telefonnummer 0 70 21/7 21-4 41. Die ersten Kurse finden am Dienstag, 7. Februar, im Gymnastikraum im Stadion und in der Freihof-Turnhalle statt.