Lokalsport

Bissinger vor "Familienduell"

Dank eines starken letzten Spieltages sicherten sich die Faustballer des TV Bissingen 2 auf eigenem Platz die Meisterschaft in der Landesliga der Männer 30. Damit spielt die zweite Bissinger Garnitur in der kommenden Feldsaison gemeinsam mit der ersten Mannschaft in der Verbandsliga.

BISSINGEN Bereits vor drei Wochen legten die Spieler den Grundstein für den Erfolg beim Spieltag in Biberach. Obwohl der TV Bissingen nicht in Bestbesetzung antreten konnte, sprangen zwei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage heraus. Mithalten konnte nur die TG Biberach, welche die Liga punktgleich, jedoch mit dem besseren Ballverhältnis, anführte.

Anzeige

Am letzten Spieltag der Landesliga Süd war das Sportgelände beim Bissinger See dann Schauplatz des Finales. Mit dem Heimvorteil im Rücken startete der TVB mit zwei Siegen. Im dritten Spiel traf die Mannschaft auf die TSG Eislingen, gegen die es in der Vorrunde eine deutliche Niederlage gab. Zu Spielbeginn war noch mächtig Sand im Bissinger Getriebe, doch nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber immer besser ins Spiel und errangen am Ende den dritten Tageserfolg.

Spannender geht es kaum: Zum Schluss kam es zum Showdown gegen die TG Biberach. Die Bissinger hatten einen tollen Start und lagen schnell mit fünf Bällen vorne. Bis zur Halbzeit baute der TVB den Vorsprung auf 14:4 aus. Auch nach dem Seitenwechsel knüpften die Spieler aus der Seegemeinde an die guten Leistungen der ersten Halbzeit an und kamen mit 23:11 zu einem ungefährdeten Sieg. Mit 13:3 Punkten wurde die Mannschaft mit Reiner Schaufler, Jörg Dettinger, Bernd Schaufler, Michael Hebel, Günter Schopp, Martin Schaufler, Jochen Herbst und Hermann Mutzbauer Meister der Landesliga Süd und steigt damit in die Verbandsliga auf.

In der höchsten württembergischen Liga trifft die Mannschaft im "Familienduell" nun auf den TVB 1. Zumindest für interne Spannung dürfte also gesorgt sein.

mo