Lokalsport

Bittere Niederlage

Offener Schlagabtausch ohne Happyend: Mit einer bitteren 29:30-Niederlage traten die VfL-Handballer am Samstag die Heimfahrt vom Gastspiel in Echterdingen an.

Dabei sahen die Kirchheimer noch wenige Minuten vor Schluss wie sichere Sieger aus, lagen sie doch mit zwei Toren in Führung. Am Ende stand es freilich 29:30 (15:18) der VfL verschenkte regelrecht leichtfertig die Punkte.

Die Partie begann flott, Gastgeber TV Echterdingen setzte im Angriff auf ein temporeiches Spiel aus der Abwehr heraus und versuchte damit schnell und einfach zu einem erfolgreichen Abschluss zu finden. Damit hatte die Kirchheimer Hintermannschaft am Anfang ihre Probleme. Der VfL orientierte sich zu langsam nach hinten und bevor die angestammte Abwehrformation eingenommen werden konnte, schlug es des öfteren bereits im Kasten ein. Doch auch die Kirchheimer agierten offensiv und aggressiv, wiederholt setzten sie sich eindrucksvoll in Szene

Anzeige

Mit zunehmender Spieldauer hielten die Gäste diesem sehenswerten Schlagabtausch nicht mehr stand: Abspielfehler und unkonzentrierte Würfe prägten in dieser Phase das Spiel des VfL. Folge: Der TV Echterdingen verschaffte sich eine scheinbar beruhigende Führung, beim Stande von 18:15 für den TV Echterdingen war Halbzeit.

Co-Trainer Klaus Pesel er vertrat den erkrankten Chefcoach Thomas Neukamp machte seine Jungs nochmals heiß für die zweite Halbzeit. Doch am Kräfteverhältnis änderte sich zunächst recht wenig. Der TV Echterdingen verwaltete mit der bisherigen Spielweise die komfortable Führung. Der VfL seinerseits steckte jedoch zu keiner Zeit auf und es zahlte sich aus. Tor um Tor kämpften sich die Kirchheimer Handballer heran und konnten erstmals zum 26:26 ausgleichen.

Der TV Echterdingen wankte, die Gäste schnupperten förmlich am Sieg. Als der VfL wenige Minuten vor Schluss sogar mit zwei Toren Vorsprung führte, schien es so, als hätte sich der enorme Kampfgeist gelohnt. Den Sack machten die Kirchheimer jedoch nicht zu. Zwei Stürmerfouls brachen letztlich das Genick, führten in Folge zu Gegentreffern.

vh

TV Echterdingen: Kunz; Schwarz (7/1), Bäuchle (4), Kretz, Locher, Reutter (2), Simunic (5), Rebmann (2), Feinauer (6/1), Doh (1), Mittenberger (3).VfL Kirchheim: Postner, Maier, Härterich; Karschin, Keller (9/3), Latzel (4), Pradler (1), Richter (4), Schafhitzel (7/1), Schmid, Schönfeld, Schulenburg (3), Weber (1).