Lokalsport

Bittere Pille in Süßen für TSVW-Frauen

Tischtennis Weilheimerinnen verlieren erstes Rückrundenspiel der Landesliga auswärts überraschend klar mit 1:8.

Weilheim. Bereits im Vorfeld war klar, dass es für die Abstiegskandidatinnen von der Limburg schwer werden würde, beim Tabellenzweiten zu punkten. Mit einer so deutlichen 1:8-Schlappe hatten aber auch die Spielerinnen nicht gerechnet. „Das war unerwartet klar“, stellte Teamsprecherin Kat­rin Meinzinger ernüchtert fest.

Anzeige

Besonders das Auftauchen von Spitzenspielerin Gesa Schmid auf dem Spielberichtsbogen überraschte die TSV-Frauen. Schmid, ehemals für den SV Nabern aktiv, kam in der Vorrunde fast nur in der Süßener Regionalligamannschaft zum Einsatz und stellte sich für Weilheim wenig erstaunlich als zu stark heraus. Mehr als einzelne Satzgewinne waren für Gudrun Fischer und Karin Volk so am vorderen Paarkreuz nicht zu holen. Nur am hinteren Paarkreuz konnte Heike Eulenberg ein Spiel gewinnen und steuerte so den Ehrenpunkt bei.

Am kommenden Samstag folgt für den TSVW das wichtigste Spiel der Rückrunde. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TTF Neuhausen könnten Fischer und Co. zum ersten Mal in dieser Saison die Abstiegsränge verlassen. „Wir hoffen, dass es nächsten Samstag besser für uns läuft“, so Meinzinger. Die Partie beginnt um 18.30 Uhr in der Lindachsporthalle.mo

TTG Süßen III - TSV Weilheim 8:1

Schmid/Böhm - Fischer/Eulenberg 3:1 (2:11, 11:9, 11:3, 11:5); Brock/Hartmann - Volk/Meinzinger 3:0 (11:5, 14:12, 11:8); Schmid - Volk 3:1 (11:9, 9:11, 12:10, 11:9); Brock - Fischer 3:0 (11:5, 11:4, 11:3); Hartmann - Meinzinger 3:0 (11:9, 11:7, 11:2); Böhm - Eulenberg 0:3 (5:11, 2:11, 3:11); Schmid - Fischer 3:2 (6:11, 11:7, 6:11, 11:7, 11:6); Brock - Volk 3:0 (12:10, 11:6, 11:9); Hartmann - Eulenberg 3:1 (11:9, 14:12, 6:11, 11:9)