Lokalsport

Bitterer Rückschlag für die Zeller im Abstiegskampf

ZELL U.A. Die TSG Zell bleibt Schlusslicht der Fußball-Bezirksliga: Gegen den SV 1845 Esslingen gab es eine verdiente 1:2 (1:2)-Niederlage ein herber Rückschlag im Abstiegskampf.

Anzeige

Zu Beginn hatte man fast den Eindruck, es stünden nur elf Mann auf dem Platz allesamt im Trikot der Esslinger. Die Zeller verschliefen die erste halbe Stunde komplett und überließen den Esslingern demzufolge die ersten Torchancen. Der starke Daniel Denk schnappte sich in der 15. Minute den Ball, umspielte drei TSG-Abwehrspieler wie Fahnenstangen und schob zur Esslinger 1:0-Führung ein. In der 27. Minute hämmerte Yilmaz das Leder aus 18 Metern per Freistoß ins Netz. Das 0:2.

Ein Tor, das der "Wecker" für die Spieler des TSG Zell war: Sie begannen nun endlich richtig Fussball zu spielen. In der 42. Minute war es der Ex-Kirchheimer Antonino Singh, der nach schöner Vorarbeit von Liebrich seine Farben auf 1:2 heranbrachte. Kurz vor der Halbzeit dann fast noch der Ausgleich durch Singh, aber dessen Heber prallte an den Innenpfosten. Die Zeller schöpften nun nochmal Hoffnung und berannten nach dem Seitenwechsel wütend das Tor der Esslinger, die sich nur auf das Verteidigen des Vorsprunges beschränkten.

In der 57. Minute war es Deva, der aus 16 Metern den Ball gegen die Esslinger Latte hämmerte. Zwei Minuten später tauchte Zadka allein vor dem Torwart auf, konnte den Ball aber nicht kontrollieren und schob am Tor vorbei.

aw

TSG Zell: Jauß Nies, Costiuk, Deva, Moldovan (8.Tekbicak) Engelmann, Liebrich, Flauto, Schumacher (75. Kern) Scroppo (34. Zadka), SinghSV Esslingen: Glattki Korkmaz (67. Evangelidis), Athanassiadis, Hofmann, Boz A. Alexandrou (66. Furiani), P. Alexandrou, Yilmaz, Bikmaz (80. Özkara) Tunc, DenkTore: 0:1 (15.) Daniel Denk, 0:2 (27.) Yilmaz, 1:2 (42.) Singh Gelbe Karten: Costiuk, Flauto, Nies, Tekbicak - Boz, Hofmann, Bikmaz, FurianiZuschauer: 100.