Lokalsport

Bitteres Déjà-vu

Volleyball-Oberliga: TTV verliert erneut gegen Stuttgart

Die Oberliga-Volleyballerinnen des TTV Dettingen haben im TSV GA Stuttgart II ihren neuen Angstgegner gefunden. Nach der 0:3-Schlappe im Hinspiel Ende November in Stuttgart, gab es nun beim 0:3 vor heimischem Publikum ein Déjà-vu der bitteren Art. Damit haben die Dettingerinnen den zweiten Tabellenplatz an die Stuttgarter Bundesligareserve verloren.

Zu viele Fehler beim Aufschlag kosteten Clarissa Preuß und die TTV-Volleyballerinnen gegen Stuttgart einen möglichen Sieg. Foto:
Zu viele Fehler beim Aufschlag kosteten Clarissa Preuß und die TTV-Volleyballerinnen gegen Stuttgart einen möglichen Sieg. Foto: Markus Brändli

Dettingen. Bereits zu Beginn des ersten Satzes hechelten die Dettingerinnen einem Rückstand hinterher, den die Aufschläge der gegnerischen Zuspielerin verursacht hatte. Beim 3:8 nahm TTV-Trainer Wolfgang Babinger die erste Auszeit, beim 4:11 gab es den ersten Wechsel. Die Gastgeberinnen wollten einfach nicht ins Spiel finden, vor allem die vielen Fehler beim Aufschlag brachten die Gäste immer weiter in Führung. Nach gerade einmal 20 Minuten war der erste Durchgang mit 19:25 verloren. Im zweiten Satz lief es etwas besser. Dank guter Angriffe durch Außenangreiferin Meike Kehle, erspielte sich der TTV einen zu diesem Zeitpunkt verdienten Vorsprung. Doch trotz der 22:18-Führung reichte es am Ende nicht zum Satzgewinn: Nach etlichen Fehlern ging der Durchgang noch mit 25:22 an die Stuttgarterinnen. Duplizität der Ereignisse dann im dritten Satz: Wie im Hinspiel gingen die TTV-Mädels mit vier Punkten in Führung, ehe Stellungs- und Angriffsfehler die Stuttgarterinnen wieder ins Spiel kommen und den Durchgang mit 25:21 gewinnen ließen – das Match war entschieden.

Anzeige

Chance auf Wiedergutmachung gibt‘s übernächsten Sonntag (16. Feb­ruar), wenn der TTV beim Tabellenvorletzten TG Bad Waldsee gastiert. Mit einem Sieg würden die Dettingerinnen am TSV Stuttgart dranbleiben, der gegen den fünftplatzierten MTV Ludwigsburg antreten muss.kes

TTV Dettingen: Babinger, Beck, Burkhardt, Frank, Heinrich, Kehle, Kober, Pinar, Preuß, Schröder