Lokalsport

B-Junioren bleiben in der Verbandsstaffel

Kirchheim. Die B-Junioren des TSV Weilheim spielen nach einem 4:3-Erfolg beim VfL Kirchheim auch in der kommenden Saison in der Fußball-Verbandsstaffel. Gerne hätten sich beide Mannschaften unter anderen Bedingungen zum letzten Saisonspiel getroffen, Weilheim musste gewinnen, um den Klassenerhalt zu sichern, Kirchheim hingegen stand bereits als Absteiger fest. Der TSV Weilheim ging durch Tore von Dogukan Dogan (4.) und Oliver Reisenauer (18.) früh mit 2:0 in Führung. Alles sah nach einer klaren Angelegenheit für die Gäste aus. Doch die Kirchheimer gaben sich nicht auf. In der 24. Minute gelang Carmelo Turminio mit einem herrlichen Volleyschuss von der Strafraumgrenze der Anschlusstreffer. In der 28. Minute bereits nutzte Jan Kogel nach einem Eckball das Durcheinander im Weilheimer Strafraum zum Ausgleichstreffer.

Weilheim zeigte sich wenig beeindruckt und ging bereits im Gegenzug durch Bleron Visoka aus halbrechter Position mit einem präzisen Schuss in das lange Eck erneut in Führung. Der VfL blieb weiterhin gefährlich. In der 39. Minute sorgte ein Freistoß aus halblinker Position für das 3:3. Bleron Visoka gelang das Kunststück, in der letzten Minute des ersten Durchgangs nach einem weiten Abschlag von Jonas Schmid auf 4:3 zu erhöhen.

Im zweiten Spielabschnitt suchten beide Teams weiterhin das Glück in der Offensive. Es blieb jedoch beim durchaus verdienten Erfolg für die Weilheimer, die sich mit 38 Punkten und Platz neun den Verbleib in der Verbandsstaffel verdientermaßen sicherten.as

TSV Weilheim: Schmidt- Mohoric, Luber, Nguyen, Brandner (51. Wahler) – Seferovic, Bosler – Schaufler (50. Immel), Dogan (71.Kastrati), Reisenauer (76. Weng), Visoka

Anzeige