Lokalsport

Blitzstart durch Doppel

Wiedersehen macht Freude: Gegen den letztjährigen Mit-absteiger aus der Verbandsliga, TTV Burgstetten, kam der VfL Kirchheim in der Verbandsklasse zu einem klaren 9:4-Heimsieg.

KIRCHHEIM Die Gäste scheinen sich in der Verbandsklasse noch nicht richtig zurechtgefunden zu haben. Nach fünf Spielen ist der TTV Tabellenletzter. Der VfL tummelte sich vor dem Spiel im gesicherten Mittelfeld.

Anzeige

Auf Grund dieser Konstellation ging die VfL-Sechs um Mannschaftskapitän Michael Hohl als klarer Favorit in die Begegnung. Der Grundstein für den 9:4-Erfolg wurde mit drei Siegen in den Eingangsdoppeln gelegt. Konnten die Siege von Hummel/Stoll und Rohr/Kleefeldt unter der Rubrik erwartungsgemäß abgehakt werden, war der 3:1-Sieg von Hohl/Schorradt gegen das gegnerische Einser-Doppel eine Überraschung.

Nach dem ungefährdeten Sieg von Klaus Hummel war der Blitzstart perfekt und es schien eine kurze Angelegenheit für die Einheimischen zu werden. Doch die Gäste zeigten Moral und verkürzten durch zwei Siege gegen Hohl und Rohr postwendend auf 4:2. Als dann auch Axel Schorradt gegen Wörner mit 0:2 Sätzen ins Hintertreffen geriet, wäre der erspielte Vorsprung fast wieder dahin gewesen. Doch Schorradt steigerte sich und kippte das Spiel zu seinen Gunsten.

Zwei klare Siege durch Steffen Stoll und Michael Kleefeldt im hinteren Paarkreuz sorgten für die Entscheidung. Hummel ließ mit einem sicheren 3:1 über Klingler auch in seinem zweiten Einzel nichts anbrennen und erhöhte auf 8:2. Nachdem Rohr und Hohl überraschenderweise nicht für den entscheidenden neunten Punkt sorgen konnten, blieb es Axel Schorradt mit seinem zweiten 3:2-Sieg vorbehalten, den Sack endgültig zuzumachen.

Mit nunmehr 7:5 Punkten orientiert sich der VfL wieder in Richtung oberes Tabellendrittel. Nach der Spielpause am nächsten Wochenende (Bezirksmeisterschaften) stehen zwei weitere richtungsweisende Heimspiele gegen Aufsteiger Schwieberdingen (20.11.) und gegen die TTF Neuhausen (27.11.) an. Erst danach wird sich zeigen, wohin der Weg des VfL gehen wird.

as

Spielstenogramm

VfL Kirchheim TTV Burgstetten 9:4:

Hummel/Stoll Zirkelbach/Wörner 3:2, Hohl/Schorradt Klingler/Reiner 3:1, Rohr/Kleefeldt Heermann/Urban 3:0, Hummel Reiner 3:0, Hohl Klingler 2:3, Rohr Urban 1:3, Schorradt Wörner 3:2, Stoll Zirkelbach 3:1, Kleefeldt Heermann 3:1, Hummel Klingler 3.1, Hohl Reiner 2:3, Rohr Wörner 0:3, Schorradt Urban 3:2.