Lokalsport

Böhm auf Platz zehn

1500 Starter gingen beim Schwarzwald-Bike-Marathon in Furtwangen bei anfangs schlechten Wettkampfbedingungen auf die vier Wettkampfstrecken über 30, 60, 90 und 120 Kilometer. Ralf Böhm vom Weilheimer Scott Team Heilenmann fuhr auf Platz zehn in der Gesamtwertung.

FURTWANGEN Pünktlich zum Startschuss fing es an zu regnen, zur Freude der Fahrer hielt der Regen jedoch nicht lange und zum Ende des Rennens sollte sogar noch die Sonne zum Vorschein kommen. Der Weilheimer Ralf Böhm entschloss sich mit weiteren 350 Startern, auf die 90- Kilometer-Runde mit 2500 Höhenmetern zu gehen. Die ersten 15 Kilometer war die Spitzengruppe mit Böhm noch komplett zusammen. Am ersten langen Anstieg gaben dann die Schwarzwälder Ex-Jugend- nationalfahrer Benjamin Rüdiger und Markus Kaufmann richtig Gas und konnten sich mit einigen weiteren Fahrern absetzen.

Anzeige

In der Phase war Böhm von starken Rückenschmerzen geplagt und dachte zwischenzeitlich an den Ausstieg. Nach 30 Kilometern und einer längeren Abfahrt war das Problem wie weggeblasen. Der Weilheimer konnte sich in der sechs Mann starken Verfolgergruppe festsetzen, die fast bis zum Ende des Rennens zusammenblieb. Die Entscheidung fiel vor der letzten Abfahrt, auf der Böhm alles riskierte und mit zwei weiteren Fahrern die direkten Verfolger abschütteln konnte. Den Zielsprint entschied er dann für sich. In 4.01,22 Stunden belegte er am Ende Platz 10 in der Gesamtwertung. In der Mastersklasse holte er sich den Tagessieg vor seinem Dauerkonkurrenten Günther Beyl. Beim Marathon eine Woche zuvor in Neustadt/Weinstraße konnte Böhm den zweiten Platz erreichen. Die Entscheidung dieser Marathonserie fällt am 3. Oktober in Münsingen.

gr