Lokalsport

Bräutigam Zyskunovhat noch viel vor

Es wird das Mini-Comeback: Nach seiner Hochzeitspause ist Alexander Zyskunov, der Center der Kirchheim Knights, gerade noch rechtzeitig vor dem Heimspiel gegen den TV Langen heute Abend (19.30 Uhr, Walter-Jacob-Halle) aus Weißrussland zurück gekehrt.

KIRCHHEIM Bräutigam Zyskunov kam am Donnerstagmittag an, nach sage und schreibe 40 Stunden Busfahrt. Seine erste Frage: "Haben wir gegen Mainz gewonnen"? Die Frage konnte positiv beantwortet werden, die Gegenfrage lautet aus Fan-Sicht: "Sehen wir in der Rückrunde den wahren Zyskunov?" Der 2,09-Meter-Mann war nach starkem Saisonbeginn im Mittelmaß versunken, was er selbst auf zu wenig Training und die Kräfte zehrende tägliche Fahrerei von Karlsruhe zurückführte. Coach Tomic begründet das Tief zusätzlich mit der nicht gerade hundertprozentigen Bereitschaft des Weißrussen, sich immer voll einzusetzen.

Anzeige

All das soll nun der Vergangenheit angehören. Der frisch Verheiratete wohnt seit Donnerstag in Kirchheim, ihm wird ein Programm für zweimal tägliches Training zusammengestellt, und er und sein Agent Arman Kazarian haben fest versprochen, unter diesen Bedingungen nun immer und überall 100 Prozent zu geben. Nicht allzu viel wird man heute dagegen von Tim Burnette erwarten können: Ihn plagten fast die ganze Woche Magenprobleme, am Freitagmorgen gab er zumindest teilweise Entwarnung: "Es geht schon besser, die Suppe meiner Mutter gestern Abend hat schon sehr geholfen."

mad

VfL:

Burnette, Goehrke, Hountondji, Jorgusen, Karamatskos, Klemm, Kranz, Lenger, Reichmuth, Sivorotka, Zyskunov.