Lokalsport

Breisgauer im Hexenkessel

Am Samstag kommt es zum Spitzenspiel der Basketball-Pro B in der Sporthalle Stadtmitte. Tabellenführer Kirchheim empfängt den Zweiten aus Freiburg. Das letzte Heimspiel des Jahres wird vor hitziger Kulisse zum vorläufigen Saisonhöhepunkt.

THOMAS AUERBACH

Anzeige

KIRCHHEIM Nach der knappen Niederlage gegen den Tabellendritten aus Essen am vergangenen Wochenende, wäre ein Sieg gegen den direkten Verfolger USC Freiburg am Samstag die passende Antwort vor heimischer Kulisse. Leicht wird es die Mannschaft von Coach Petar Juric den Knights sicher nicht machen, auch wenn den Freiburgern vergangenes Wochenende nur mit Mühe ein knapper 78:75-Sieg gegen stark aufspielende Münchener gelang. Freiburg gehört zu den Mannschaften aus dem Süden, die man in Kirchheim noch aus der vergangenen Saison kennt. Damals gab es zwei enge Spiele: Kirchheim gewann daheim mit 97:91 und verlor in Freiburg mit 88:86.

Angeführt wird der USC vom bundesligaerfahrenen Aufbauspieler Radivoj Tomasevic, der die Schützenrangliste des USC mit durchschnittlich 17 Punkten je Spiel anführt und dies, obwohl er in der Regel nicht von Anfang an zum Einsatz kommt. Weitere Leistungsträger sind Shooting Guard Armin Wright mit 13 Punkten und drei Assists je Spiel, Power Forward Nils Frederik Menck mit ebenfalls 13 Punkten und Small Forward Midwin Francis, der im Schnitt auf zwölf Punkte kommt und die Mannschaft bei den Rebounds (neun pro Spiel) anführt. Kirchheims Coach Pat Elzie weiß um die Freiburger Qualitäten: "Das ist eine starke und ambitionierte Mannschaft. Wenn sie einen guten Tag erwischen, sind sie nur schwer zu schlagen. Wir werden deshalb hoch motiviert und konzentriert in das Spiel gehen und dies über 40 Minuten halten müssen."

Der 13. Spieltag bietet noch weitere hochklassige Begegnungen: So müssen die Essener beim heimstarken TSV Breitengüßbach und die Crailsheimer in München antreten. München dürfte besonders motiviert in dieses Spiel gehen. Wollen die Bayern den Anschluss an die Tabellenspitze nicht verlieren, muss ein Sieg her. Gut möglich also, dass der Spieltag für eine neue Rangfolge im oberen Tabellendrittel sorgt.

Die einzig schlechte Nachricht geht an die Adresse der Kirchheimer Fans: Die morgen Abend vorgesehene große Weihnachtsparty mit Tombola und DJ-Musik wird deutlich bescheidener ausfallen. Nachdem die alte Turnhalle der Allenschule nicht zur Verfügung steht, hätte die Party in die Sporthalle Stadtmitte verlagert werden müssen. Doch die dortigen Auflagen zum Schutz des Hallenbodens waren kurzfrisitg nicht zu erfüllen. Stattdessen wolle man das Basketballjahr 2007 nach Spielende gemeinsam mit der Mannschaft im Foyer ausklingen lassen, teilt die Knights-Geschäftsleitung mit. Bis Samstag können auch noch Karten für das Weihnachtsspiel am 22. Dezember in Crailsheim vorbestellt werden. Zu diesem Spiel wird wieder ein Fanbus fahren. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage der Knights www.kirchheim-knights.de .