Lokalsport

Bringt neue Matte Punkte?

Den letzten Auftritt vor eigenem Publikum in diesem Jahr haben die Ringer der KG Kirchheim/Köngen am kommenden Wochenende. Am Samstagabend kommt der Tabellenzweite der Bezirksliga, der TV Musberg II. Am Sonntag begrüßt der TSV Köngen 20 Nachwuchsringer zum Jugendturnier.

KÖNGEN Über 200 Teilnehmer, von der A-Jugend bis zu den Minis haben sich zum letzten Jugendturnier (griechisch-römisch) des Jahres am Sonntag ab 9.15 Uhr in der Köngener Burgschul-Sporthalle angekündigt. Darunter auch Vereine außerhalb des Bezirkes. Den ersten drei Siegern jeder Gewichtsklasse werden Medaillen umgehängt. Bis Platz sechs erhalten die Teilnehmer Urkunden.

Anzeige

Bereits am Samstagabend um 20 Uhr treten die KG-Ringer gegen den Tabellenzweiten Musberg II an. Dabei hofft die KG, ihre neue Ringermatte mit einem Sieg einweihen zu können. In der Vorrunde gewann Musberg klar mit 21:8, doch so stark wie 2004 ist die Filderstaffel im Moment nicht einzuschätzen, was die eher knappen Ergebnisse belegen. Gegen den bereits feststehenden Meister KV 95 Stuttgart schnitt die Musberger Zweite sogar schlechter ab als Kirchheim/Köngen. Wenn die Gästestaffel mit der gleichen Aufstellung wie vergangene Woche beim 18:12-Sieg gegen Münster/Kaltental anreist, sind vier Siege für die KG durchaus drin. Spannend dürfte es allemal werden.

Im Kampf gegen den Abstieg muss der Turnerbund Cannstatt zu Hause gegen den Spitzenreiter KV 95 Stuttgart antreten und läuft dabei Gefahr, den letzten Tabellenplatz für längere Zeit zu festigen.

rd