Lokalsport

Brisantes Pokal-Duell in Nabern

Fussball Knüller-Partie in Nabern: Bezirksligist TSV Deizisau kommt. Gibt‘s wieder eine Pokal-Überraschung?

Kirchheim. Im Halbfinale des Fußball-Bezirkspokals Neckar/Fils spielt der SV Nabern am Ostermontag ab 15 Uhr gegen den Bezirksligisten TSV Deizisau - ein Spiel, das die Naberner liebend gerne bereits am Gründonnerstag ausgetragen hätten, weil einige Akteure übermorgen fehlen werden: Ausflug mit der Juniorenmannschaft ins spanische Lloret de Mar. „Der TSV Deizisau hat einer Verlegung nicht zugestimmt“, sagte Naberns Trainer Maurizio Mantineo enttäuscht. Deizisaus Spielleiter Thomas Stiehl hält dagegen: „Ein Abendspiel wollten wir unseren Fans nicht zumuten“.

Anzeige

„Unsere Chancen, ins Endspiel einzuziehen, sind jetzt deutlich geringer, aber chancenlos sind wir nicht“, meint Mantineo, der jetzt Akteure aus der „Zweiten“ ins Rennen schicken muss. Man hofft auf viel Glück - so wie im Viertelfinale beim 2:1-Erfolg gegen den TV Nellingen. „Ohne das Quäntchen Glück geht es einfach nicht“, unterstreicht der SVN-Übungsleiter.

Der Bezirksliga-Fünfte TSV Deizisau hat in dieser Saison nur noch ein Ziel vor Augen und das ist der Bezirkspokalsieg. Ihrem scheidenden Trainer Tonio Pepe wollen die Spieler nach den acht Jahren ein würdiges Abschiedsgeschenk machen. „Wir werden den SV Nabern auf keinen Fall unterschätzen“, sagt Stiehl, der weiß, dass seine Mannschaft von Anfang an Vollgas geben wird. „Wenn wir rechtzeitig die Tore machen, dürfte nichts schief gehen“. Allerdings fallen Alassane Braun, Philipp Kaufmann (beide verletzt) und Simon Ruoff (Urlaub) in Nabern aus.

In der zweiten Halbfinalbegegnung stehen sich die Bezirksligisten FV Neuhausen und FV Plochingen gegenüber. kdl

Die Wege ins Halbfinale