Lokalsport

Bronze für Schlichter

Während Heiko Zapf (TSV Wendlingen) bei den deutschen Tischtennis-Jugendmeisterschaften in Kirchen noch Erfahrung sammelte, holte Markus Schlichter vom TTC Frickenhausen die Bronzemedaille im Doppel.

KIRCHEN Als 15-Jähriger rechnete sich Zapf, der sich beim Süddeutschen Ranglistenturnier im Februar für die Titelkämpfe der 16- bis 18-Jährigen qualifiziert hatte, gegen die körperlich überlegenen Mitstreitern im Siegerland wenig Chancen aus. Dennoch konnte er das Erreichen des Achtelfinales im Mixed und des Viertelfinales im Doppel als Erfolge verbuchen und sich an das Niveau, auf dem er im nächsten Jahr spielen wird, herantasten.

Anzeige

Die Paarung im Doppel verloren Zapf und sein Partner Manuel Bauer ausgerechnet gegen Markus Schlichter in der kommenden Saison Mannschaftskollege Zapfs in Frickenhausen und Dennis Dickhardt. Diese beiden verloren das anschließende Halbfinale und wurden somit Dritte.

Im Mixed erreichten sowohl Schlichter als auch Zapf (mit Partnerin Meike Gattermeyer) das Achtelfinale. Im Einzel schied Heiko Zapf nach drei erwartungsgemäßen Niederlagen in der Vorrunde aus. Schlichter scheiterte erst im Viertelfinale an der Nummer eins der Jugend-Europarangliste, Dimitij Ovtcharov (Hessen).

Zeit zum Verschnaufen haben beide Nachwuchsspieler erstmal nicht: Schlichter trainiert zusammen mit der Jugendnationalmannschaft in Düsseldorf, während Zapf sich auf die Schwerpunktrangliste der Herren und den international besetzten Niedersachsen Grand-Prix in Hannover vorbereiten wird.

bz/sts