Lokalsport

Chinesisches Ehepaar dominiert

Altbach in chinesischer Hand: Erstmals in der 32-jährigen Geschichte des Dreikönigs-Tischtennisturniers hat ein Ehepaar die Spitzenwettbewerbe gewonnen. Mu Hao bei den Herren und Ma Kun bei den Frauen hießen die Sieger bei über 500 Teilnehmern.

ALTBACH Unter 34 Spielern im Feld der Herren S/A-Klasse (Verbandsklasse bis Bundesliga) erwies sich Mu Hao vom Regionalligisten DJK SB Stuttgart als stärkster Spieler. Der 27-Jährige aus einem Vorort von Peking musste jedoch im Halbfinale gegen seinen 22-jährigen Mannschaftskollegen Tim Wiese erst fünf Matchbälle abwehren, bis sein Sieg im Entscheidungssatz feststand. Auch im Endspiel hatte es der Chinese überraschend in Stefan Krieger mit einem Vereinskollegen zu tun. Beim 12:10, 11:6 und 12:10 war der Turniersieg für Hao nur in der Verlängerung des ersten und letzten Satzes in Gefahr.

Anzeige

Wesentlich leichter hatte es seine Ehefrau Ma Kun vom MTV Stuttgart, dem Tabellenführer der Damen-Oberliga. Sie kam im Endspiel des Damen S/A-Wettbewerbs gegen Carina Frasch vom TV Oberboihingen zu einem ungefährdeten 11:3, 11:3 und 11:3-Sieg. Für die junge, talentierte Nachwuchsspielerin und Nummer zehn der aktuellen Jugendrangliste des württembergischen Verbandes war aber auch der zweite Platz schon ein Erfolg.

Gewinner im Wettbewerb Herren B (Bezirksklasse bis Landesliga) wurde souverän der Slowene Josef Ondis, die Nummer eins des Landesligisten VfB Oberesslingen/Zell. Gegen Lutz Reichherzer vom TSV Wäschenbeuren hatte der Esslinger beim 11:8, 11:5 und 11:5 wenig Mühe, um als Sieger die Platten zu verlassen. Bei den Damen B siegte Tamara Preis (TSV Köngen) gegen Stephanie Goller (TV Eningen) mit 11:7, 11:8, 7:11 und 11:9.

Im größten Teilnehmerfeld, dem Wettbewerb der Herren-C-Klasse (Kreisklasse A bis Kreisliga), waren 118 Spieler angetreten, 40 Spieler mehr als im Vorjahr. Im Endspiel standen sich hier Achim Köngeter (TV Reichenbach) und Tobias Hess von der TG Nürtingen gegenüber. Mit einem 11:9, 7:11, 14:12 und 11:4-Viersatzerfolg holte der Reichenbacher den Gesamtsieg. Melanie Schäffer (TSV Oberboihingen) dominierte den Wettbewerb der Damen-C-Klasse. Im Endspiel siegte sie gegen Claudia Hauff (TTC Altbach) mit 11:5, 11:1, 5:11 und 11:7. Erneut ein Reichenbacher setzte sich in der Herren-D-Klasse durch. Beim 5:11, 11:9, 13:11, 5:11 und 11:9 von Jürgen Gaugele gegen Alexander Waldinger (TV Hochdorf) war jedoch lange nicht zu erkennen, wer als Sieger dieses Endspiels die Platten verlässt.

Bei den Senioren verlief das Endspiel noch spannender. Unter 30 Teilnehmern hatten sich Axel Schorradt vom Verbandsligisten VfL Kirchheim und Hubertus Liebe (TSV Betzingen) ins Endspiel gekämpft. Bei einer 2:0-Satzführung sah Liebe bis zum Ende des dritten Satzes wie der sichere Sieger aus. Doch Schorradt hatte genug Kraft zu kontern und verteidigte seinen Turniererfolg aus dem vergangenen Jahr mit 5:11, 8:11, 11:9, 11:7 und 11:7.

em