Lokalsport

Christine Wolf mit Medaillenchance

KIRCHHEIM/ATHEN Mit Christine Wolf (25) startet bei den Paralym-pics in Athen auch eine gebürtige Kirchheimerin. Christine Wolf, in Gutenberg aufgewachsen, tritt im Diskuswurf der Oberschenkelamputierten an im Weitsprung hat sie freilich die besseren Chancen: Dort zählt sie zu den ernsthaften Medaillenkandidatinnen.

Anzeige



"Alles ist drin", sagt sie, die in Athen auch persönliche Bestleistung springen will: Ihr alter Wettkampf-Rekord liegt bei 3,74 Meter. Allerdings schaffte sie im Training auch schon mal 3,90 Meter. In Athen träumt sie von einem Satz auf vier Meter. In Gutenberg aufgewachsen, lebte die angehende Goldschmiedin bis vor zweieinhalb Monaten in München, wonach sie kurzzeitig nach Berlin umzog, um sich auf die Paralympics intensiv vorzubereiten. In Athen startet Christine Wolf im heute beginnenden Weitsprung sowie im Diskuswerfen (25. 9.).