Lokalsport

Damen lassen hoffen

Badminton: VfL-Erste muss zwei Mal auswärts ran

Richtungsweisende Auswärtsspiele für das Badminton-Verbandsligateam des VfL Kirchheim binnen weniger Stunden: Zuerst muss der VfL bei Tabellenführer TV Altenstadt antreten, danach geht es zum Tabellenletzten TSV Schlechtbach.

Kirchheim. Just vor dem heutigen Spieltag bangen die Kirchheimer wieder einmal darum, komplett auflaufen zu können, nachdem am letzten Spieltag bereits Markus Scheele krankheitsbedingt ersetzt werden musste. Ersatzmann Andreas Leinenbach ist außerdem fraglich, da er sich derzeit mit Rückenproblemen herumschlägt. Beim Spiel in Geislingen, wo Spitzenreiter TV Altenstadt wartet, ist ein Punktgewinn schwer zu realisieren. Mehr sollte im zweiten Spiel bei Mitaufsteiger TSV Schlechtbach drin sein. Hoffnung machen die VfL-Damen: Sie können komplett mit Camilla König als Dritte im Bunde antreten.

Anzeige

In der Bezirksliga muss die zweite VfL-Mannschaft um Andreas Leinenbach bei Spitzenreiter MTV Stuttgart antreten. Ein Punkt wäre schon ein riesiger Erfolg. Entscheidender wird das zweite Spiel beim TSV Wendlingen II werden. Hier bedarf es ebenfalls einer Energieleistung, um die Punkte zu holen.

Als einzige VfL-Mannschaft hat die „Dritte“ um Jürgen Fischer in der Kreisliga einen Heimspieltag. Im ersten Spiel gegen den Tabellenletzten TV Echterdingen II in der Ludwig-Uhland-Sporthalle soll der erste Sieg gelingen (ab 15 Uhr). Im Abendspiel um 18.30 Uhr trifft man auf den Tabellendritten TV Echterdingen. Hier hängen die Punkte ziemlich hoch und ein Punkteerfolg wäre schon eine Überraschung. Der VFL III ist derzeit Tabellenvorletzter.jf