Lokalsport

Das Eis wird immer dünner

Landesliga-Mannschaft des TTV nach 1:3-Abfuhr akut abstiegsgefährdet – Nun geht‘s gegen Spitzenreiter TG Bad Waldsee

Für die Dettinger Oberliga-Volleyballer wird das Eis langsam dünn. Nach der 1:3-Niederlage beim VfB Ulm ist der TTV zwar noch nicht Tabellenletzter, ihm droht aber, den Anschluss an den wichtigen siebten Platz zu verlieren.

Volleyball-Oberliga: TTV Dettingen-SG Waldenburg
Volleyball-Oberliga: TTV Dettingen-SG Waldenburg

Ulm. Zunächst sah es gut aus für den TTV Dettingen. Beim Tabellensechsten VfB Ulm startete das Team von Klaudius Scheufele routiniert. Auch wenn es ein enger Satz war und die Nerven schon zu Beginn des Spiels strapaziert wurden, gewann die Sechs mit 31:29. Doch wie schon so oft in der Saison konnten die Dettinger ihre Führung nicht ausbauen. Gute VfB-Leistungen in den Sätzen zwei und drei brachten die Wende (19:25, 22:25). Damit lag der TTV Dettingen mit 1:2 im Rückstand.

Anzeige

Jetzt wollten die TTV-Männer per weiterem Satzgewinn wenigstens einen Punkt mitnehmen aus Ulm. Im vierten Satz zeigten sie eine gute Leistung, die sie am Ende tatsächlich am Satz-Sieg schnuppern ließ. Doch erneut war das Glück nicht aufseiten des TTV. Der ausgeglichene Satz ging schließlich mit 28:26 an den VfB.

Pech für die Dettinger: Zur eigenen Niederlage kam der Punktgewinn des TSV Bad Saulgau bei der TG Nürtingen hinzu, womit die Oberschwaben mit den Dettingern in der Tabelle gleichzogen. Der Abstand zum rettenden Platz sieben, der am Ende die Relegation sichert, beträgt nun schon vier Punkte. Die Dettinger Aufgaben werden in den kommenden Wochen nicht einfacher. Am kommenden Sonntag kommt Tabellenführer TG Bad Waldsee nach Dettingen (Spielbeginn 15 Uhr). Klar, dass Dettingen der absolute Underdog ist.

Erschwerend kommt hinzu, dass die langzeitverletzten Tamer Acicbe und Libero Kilian Kiedaisch bei den Hausherren noch einige Wochen ausfallen werden. Die Vorzeichen sind also nicht die besten, doch einen Mutmacher gibt‘s für die Dettinger trotzdem: Zuletzt verlor der Spitzenreiter beim Tabellensiebten SG Sportschule Waldenburg mit 1:3.sl