Lokalsport

Das Kopf-an-Kopf-Rennen hält bis auf die Zielgerade an

WALTER RAU

Anzeige

Tabellenführer TSVN II steht am letzten Spieltag bei Hinterbänkler TV Unterlenningen welcher gestern beim TSV Ötlingen mit 2:9 unterging vor der ungleich leichteren Auswärtsaufgabe als der TSV Ohmden (beim VfL Kirchheim II).

Ein heißes Derby lieferten sich am Sonntag die TG Kirchheim und Jesingen II, welches durch eine schwere Verletzung von TG-Spieler Zlatan Ruzic überschattet wurde. Alle anderen Partien brachten Favoritensiege. Lediglich Neidlingen II remisierte gegen den TSV Schlierbach.TSV Notzingen II TV Unterboihingen II 7:1 (2:0): Eine Halbzeit lang wehrte sich der Tabellenletzte nach Kräften. Andreas Ruff und Kemal Telci erzielten die Notzinger Treffer bis zur Pause. Doch am Ende behielt der Favorit auf den Meistertitel verdient die Oberhand und legte noch ein paar Tore nach, verpasste aber das 100. Saisontor knapp. "Es war zwar kein tolles Spiel, aber nachdem die Kräfte beim TVU nachgelassen haben, eine klare Geschichte für uns", resümierte TSV-Pressesprecher Jürgen Sommer. Tore: 1:0 Andreas Ruff (24.), 2:0 Kemal Telci (35.), 3:0 Fatih Asik (48.), 4:0 Ruff (64.), 4:1 Andreas Gerber (67., Foulelfmeter), 5:1 Dennis Aldinger (69.), 6:1 Sascha Kurth (86.), 7:1 Cengizhan Telci (89.). Rote Karte: Thomas Bertsch (74., TVU, zeigte nach Gelb-Rot dem Publikum den "Effe-Finger").TSV Owen SV Reudern II 2:1 (1:1): Eine hart umkämpfte Partie sahen die Zuschauer in Owen. Es gab Chancen in Hülle und Fülle auf beiden Seiten, ebenso rettete für beide Teams je einmal das Aluminium. Florian Walter war nicht nur wegen seiner beiden Treffer der entscheidende Mann auf dem Platz. TSVO-Pressewart Harry Streicher: "Ein knapper, aber aufgrund der Leistungssteigerung ein verdienter Sieg für uns." Tore: 0:1 Steffen Osswald (32.), 1:1, 2:1 Florian Walter (45., 50.).TG Kirchheim TSV Jesingen 3:4 (2:3): Überschattet wurde das heiße Derby von der frühen Verletzung von TG-Akteur Zlatan Ruzic (10., doppelter Schien- und Wadenbeinbruch). TG-Trainer Costa Giacobbe: "Ab dieser hässlichen Szene war mir das Ergebnis zweitrangig, wir waren geschockt und wünschen Zlatan eine schnelle Genesung." In der Partie gab es nur zwei Torschützen. Sandro Giacobbe und Top-Torjäger Timo Spielvogel stockten ihre Konten kräftig auf. Tore: 1:0, 2:0, 3:4 Sandro Giacobbe (14., 20., 75.), 1:2, 2:2, 2:3, 2:4 Timo Spielvogel (31., 36., 41. Foulelfmeter, 51.).TV Neidlingen II TSV Schlierbach 2:2 (0:2): Ganze drei Mal schoss Schlierbach aufs TVN-Gehäuse. Darunter ein 40-m-Freistoß von Benjamin Strobelt, der auch die Führung bedeutete. Allerdings reichte die 2:0-Pausenführung nicht, um gegen hoch überlegene Neidlinger zu gewinnen. Im Gegenteil, TV-Pressesprecher Christopher Andrä war enttäuscht von der Chancenverwertung, weshalb es "nur" noch zu einem Unentschieden reichte: "Normalerweise müssen wir gewinnen." Tore: 0:1 Benjamin Strobelt (17.), 0:2 Daniel Aldiek (37.), 1:2 Mathias Schramm (56.), 2:2 Gottfried Binder (64.). Gelb-Rote Karte: Simon Haller (54., TSVS).TSV Weilheim II VfL Kirchheim II 1:2 (1:1): Weilheim begann furios und hätte durch Konter leicht höher führen können. Dann übernahm aber die VfL-Reserve das Zepter und hätte bis zur 60. Minute noch viel höher führen müssen, so mussten die Kirchheimer bis zum Ende noch kräftig um den Sieg bangen. Tore: 1:0 Sandi Garbaa (6.), 1:1 Carmelo Stuppia (39.), 1:2 Fabio D'Amato (47.). Gelb-Rote Karten: Sascha Werla (58., VfL II), Sebastian Hieber (78., TSVW).TSV Ohmden SV Nabern II 12:0 (5:0): Schützenfest im Bergwald. Ein Dutzend Tore schenkten die Ohmdener ihren hoffnungslos überforderten Gästen ein. Die Partie war eine deutliche Angelegenheit und ging fair über die Bühne. Goalgetter Nelson Abrantes war es vorbehalten, mit dem 5:0 das 100. Saisontor für den TSV zu erzielen. Dennoch muss der Tabellenzweite und wahrscheinliche Relegant auf Schützenhilfe von Unterlenningen im letzten Spiel hoffen. Tore: 1:0 Simon Grauer (7.), 2:0, 3:0 Engin Özcan (23., 39.), 4:0 Marc-Ulf Walz (44.), 5:0, 7:0, 9:0 Nelson Abrantes (45., 58., 64.), 6:0 Heiko Auch (52.), 8:0 Antonio Abrantes (63.), 10:0 Manfred Heiland (64.), 11:0 Robert Breßmer (85.), 12:0 Matthias Ernst (89.).TSV Ötlingen TV Unterlenningen 9:2 (6:0): Im letzten Saisonheimspiel boten die Ötlinger ihrem Publikum noch einmal Spielzüge vom Feinsten. Vor allem in der ersten Halbzeit überrollten die Gastgeber den TVU. Ein zweistelliges Resultat wäre locker im Bereich des Möglichen gewesen. Timo Meißner und Rolf Benning ragten aus dem starken Team mit jeweils drei Treffern noch leicht heraus. Tore: 1:0 Manuel Bojahr (7.), 2:0, 4:0, 6:0 Timo Meißner (13., 37., 41.), 3:0 Reinhold Kieltsch (22.), 5:0, 7:1 Rolf Benning (40., 83. Foulelfmeter), 6:1 Benjamin Hiller (54.), 8:1 Christian Kieltsch (87.), 8:2 Marc Schmohl (89.), 9:2 Rolf Benning (90.).