Lokalsport

Das „Wir-Gefühl“ belebt die Fußgängerzone

Citylauf Die 28. Auflage des Staffelrennens für Schülermannschaften lockt 400 Teilnehmer nach Kirchheim.

Bei den Staffelrennen wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Foto: markus Brändli
Bei den Staffelrennen wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Foto: markus Brändli

Kirchheim. „Wir wollen, dass die Kinder und Jugendlichen sich bewegen, ein „Wir-Gefühl“ aufbauen, gemeinsam in gemischten Teams auf ein Ziel hintrainieren und sich gemeinsam freuen.“ Mit diesen Worten beschreibt der Initiator des Kirchheimer Citylaufs, Martin Moll, die Motivation der ausrichtenden LG Teck für eines der größten Breitensportevents der Region.

Anzeige

Wer am Sonntag beim 28. Staffellauf der Schulen in der Kirchheimer Fußgängerzone dabei war, würde Moll attestieren, dass er seine Mission erfüllt hat: 400 Teilnehmer aus neun Schulen verwandelten die Innenstadt in 63 Staffeln in eine Sprinterzone.

Zweifachsiege gab es durch die Konrad-Widerholt-Grundschule und das Schlossgymnasium. Die jüngsten Teilnehmer kamen von der Freihof-Grundschule aus den Klassen 2a und 2b. Bei den 3er-Klassen setzte sich die Konrad-Widerholt-Schule Klasse 3a vor der 3b durch. Nur eine Zehntelsekunde dahinter landete die Freihof-Grundschule Klasse 3 a. Das größte Starterfeld stellte die Klassenstufe vier. Hier gewann die Teckschule Dettingen vor der Konrad-Widerholt-Schule (4b) und der Freihof-Grundschule (4a).

Bei den 5er-Klassen holte sich das Schlossgymnasium (5c) in einer starken Zeit und mit großem Vorsprung den Sieg vor der Waldorfschule Kirchheim. Den knappsten Ausgang gab es in der Klassenstufe sechs. Hier trennte nur eine Zehntelsekunde die siegreiche 6d von der 6a des Schlossgymnasiums. Wiederum nur knapp dahinter die Waldorfschule.

Die Waldorfschüler kamen dann doch noch zu einem verdienten Sieg. Die 7er-Klasse lief in 2.35,2 Minuten die zweitschnellste Tageszeit. Schneller waren nur die sechs Jungs und Mädels der Jahrgangsstufe II des Schlossgymnasiums, die die 960 Meter in 2:19,1 Minuten absolvierten - eine Zeit, die seit vielen Jahren nicht mehr erreicht und nicht oft unterboten wurde. Der Staffelrekord steht übrigens bei 2.07,2 Stunden, aufgestellt vom Ludwig-Uhland-Gymnasium im Jahr 2006 um die damalige Topsprinterin Anja Wackershauser.mm

1 Impressionen vom Kirchheimer Citylauf gibt es auf einer Online-Bildergalerie unter www.teckbote.de