Lokalsport

Der Absteiger will aufsteigen

Kirchheimer Badminton-Team nach 8:0-Heimsieg Tabellenführer

Mit einem 8:0-Sieg gegen Aufsteiger TS Esslingen II sind die Kirchheimer Badmintoncracks in die neue Bezirksliga-Saison gestartet. Nach dem Landesliga-Abstieg in der Vorsaison zeigte sich, dass der VfL heuer unbedingt an der Tabellenspitze mitmischen will.

Musste sich im Einzel nur selten strecken: Andreas Leinenbach sicherte dem VfL wie seine Teamkollegen souverän einen Punkt. Foto
Musste sich im Einzel nur selten strecken: Andreas Leinenbach sicherte dem VfL wie seine Teamkollegen souverän einen Punkt. Foto: Deniz Calagan

Kirchheim. Die beiden neu formierten Herrendoppel gewannen jeweils in zwei Sätzen, wobei sich bei Andreas Leinenbach/Murat Karasoy (1) zwischendurch Unkonzentriertheiten einschlichen. Der 21:18, 21:15-Sieg fiel am Ende aber doch noch deutlich aus gegen die stärker eingeschätzten Esslinger Arkarin Archinores/Todd Chum. Ebenso klar war die Sache für Thomas Stark/Julian Martin im zweiten Herrendoppel. Das Duo ließ Peter Sassenscheidt/Jürgen Oberbach wenig Chancen.

Anzeige

Heike Mutschler/Susanne Gölz verloren zwar den ersten Satz im Damendoppel, steigerten sich dann jedoch und drehten das Spiel mit 13:21, 21:18, 21:15 zu ihren Gunsten. Keine Probleme hatte der VfL in den Herreneinzeln. Andreas Leinenbach, Murat Karasoy und Julian Martin holten jeweils per 2:0-Siege die Punkte. Selbiges glückte Heike Mutschler im Dameneinzel gegen die 16-jährige Maruthy Thangarasa. Im Mixed waren Susanne Gölz/Thomas Stark mit einer soliden Leistung nicht zu bezwingen.

Der Endstand von 8:0 sprach eine deutliche Sprache und besorgte den Teckstädtern die Tabellenführung vor dem letztjährigen Vizemeister SG Feuerbach/Korntal IV, gegen den es in knapp zwei Wochen geht.jf