Lokalsport

Der Gastgeber mit sechs Teams im Finale

Sportlich war das Artur-Kastner-Gedächtnisturnier ein Höhepunkt im Kalender der Gastgeber. Zwei Siegerpokale konnten dieses Jahr an Weilheimer Mannschaften überreicht werden, wobei sechs TSV-Teams in Endspiel standen. Den Wanderpokal für den Turniersieg durfte die A-Jugend des FC Römerstein in Empfang nehmen.

WEILHEIM Der neu gestiftete "Bull & Bär-Wanderpokal" ging an den Gewinner des B-Jugendturniers, den TSV Weilheim. Die anschließende Open-Air-Disco wurde von den einheimischen und auswärtigen Gästen, die zahlreich ihre Zelte am Rande des Turnierplatzes aufgeschlagen hatten, zum "Come together" genutzt. Eine gute Gelegenheit, Bekanntschaften der vergangenen Jahre aufzufrischen.

Anzeige

Am Samstag standen die Turniere der C-, F- und D-Jugend auf dem Terminplan. Der Artur-Kastner-Wanderpokal wurde dabei von den Nachfahren des Namensgebers an die D-Jugend des TSV Wernau übergeben. Spannende Spiele konnten die Zuschauer beim F-Jugendturnier erleben, dessen Sieger der TSV Weilheim vor dem TSV Köngen wurde. Zuvor konnte der TSVW-Ehrenvorsitzende Heinz Hurlebaus den Siegerpokal des C-Jugendturniers an die Mannschaft des TSV Dettingen/Erms übergeben. Bevor am Samstagabend bis nach Mitternacht bei der Sommernachtsparty mit "Small & Tall" gefeiert wurde, wurde den Zuschauern noch ein Einlagespiel der Weilheimer Fußballmädchen geboten.

Der Sonntagmorgen begann dann mit dem Turnier der E-Jugend. Die Spieler des TSV Dettingen/Erms bekamen von Jugendleiter Martin Pfauth die Siegermedaillen umgehängt. Bei noch sommerlichen Temperaturen begann dann das Turnier der Bambinis. Ab diesem Zeitpunkt waren die Spielfelder von zahllosen Zuschauern umstellt, die ihre kleinen Fußball-Stars lautstark unterstützten. Im Endspiel standen sich dann der TSV Dettingen/Erms und das Team des TSV Weilheim gegenüber. Nach Spielende konnte Weilheims Bürgermeister Hermann Bauer dem Siegerteam aus Dettingen/Erms den neuen Heiner-Loos-Wanderpokal überreichen. Hermann Bauer ging in seinem Grußwort auf die voranschreitende Stadionsanierung ein und verbreitete damit bereits Vorfreude auf die im kommenden Jahr zur Verfügung stehende neue Anlage. Zuvor würdigte er das Engagement des TSV Weilheim und motivierte die jungen Spieler zum Weitermachen.

Die Jugendfußballer des TSV Weilheim luden anschließend zum 12. Weilheimer Jugendfußballturnier ein, das 2006 dann im neuen Stadion unmittelbar vor dem Teckbotenpokal-Turnier unter der Limburg stattfinden wird. Eine Bildernachlese zum diesjährigen Turnier bietet der Verein im Internet unter www.tsv-weilheim.de an.

ak

Turnier-Endstand

A-Jugend:

1. FC Römerstein 05, 2. TSV Weilheim, 3. TSV Jesingen, 4. TV Unterboihingen.B-Jugend:

1. TSV Weilheim, 2. VfB Oberesslingen, 3. SSV Neustadt/Hohwald, 4. TSG Salach.C-Jugend:

1. TSV Dettingen/Erms, 2. TSV Weilheim, 3. TSGV Albershausen, 4. TSV Oberensingen.D-Jugend:

1. TSV Wernau, 2. TSV Jesingen, 3. TSV Weikersheim, 4. TSGV Albershausen.E-Jugend:

1. TSV Dettingen/Erms, 2. VfL Kirchheim, 3. TSV Weilheim, 4. FV Neuhausen. F-Jugend:

1. TSV Weilheim 1, 2. TSV Köngen, 3. TSVW Esslingen, 4. TSV Weilheim 2.Bambinis:

1. TSV Dettingen/Erms, 2. TSV Weilheim 1, 3. TSV Weilheim 2, 4. ASV Eislingen.