Lokalsport

Der letzte Zug ins Finale

Ötlinger Luftpistolenschützen sind am Wochenende zum Siegen verdammt

Top oder Flop – das ist die Frage, die die Ötlinger Luftpistolenschützen am Wochenende beantworten müssen. In Ludwigsburg und Ulrichshögl fällt die Entscheidung, welche Mannschaften aus der Bundesliga Gruppe Süd sich für die Finalwettkämpfe im Februar in Coburg qualifizieren. Auch die Schützen des TSV Ötlingen haben noch eine Chance, auf diesen Zug aufzuspringen.

Anzeige

Kirchheim. Am Samstag treffen die Rübholzschützen in Ludwigsburg auf den Tabellenvierten SGi Ludwigsburg. Die Wettkämpfe beider Teams in der Vergangenheit waren stets knappe Angelegenheiten, ein Punktgewinn für Ötlingen ist durchaus möglich. Die Ludwigsburger gehen aufgrund ihrer bisherigen Leistungen als leichte Favoriten in die Begegnung. Verstecken müssen sich die Ötlinger aber nicht. Mit guten Einzelleistungen kann man dem Tabellenvierten sicher ein Bein stellen.

Auch gegen den derzeitigen Tabellendritten, ESV Weil am Rhein, rechnen sich die Ötlinger im zweiten Duell am Sonntag Chancen aus. Gegen den mit Ludwigsburg punktgleichen ESV Weil am Rhein können ebenfalls die Punkte erreicht werden, die das Tor nach Coburg aufstoßen würden.

Für die Ötlinger sind Siege in diesen beiden Wettkämpfen die letzte Chance, sich für die Finalwettkämpfe zu qualifizieren. Die derzeitige Tabelle zeigt aber auch, dass vier punktgleiche Mannschaften, die derzeit vor Ötlingen rangieren, noch nicht die Fahrkarte nach Coburg in der Tasche haben. Alles kommt auf die Verteilung der Mannschafts- und der Einzelpunkte an.

Selbst bei einem doppelten Punktgewinn in den zwei Wettkämpfen sind die Luftpistolenschützen des TSVÖ auf die sprichwörtliche Schützenhilfe der anderen Vereine angewiesen. Nur wenn die Ergebnisse der Wettkämpfe in Ludwigsburg und Ulrichshögl so ausfallen, dass Ötlingen den vierten Tabellenplatz erreicht, kann für die Reise nach Coburg geplant werden. Alles andere gäbe bei gleichzeitigen Siegen der Verfolger Fürth und Willmandingen der Relegations- oder der Abstiegsgefahr wieder Nahrung. ww

In Ludwigsburg

Samstag, 17 Uhr: Weil – Waldenburg

Samstag, 18.30 Uhr: Ludwigsburg – Ötlingen

Sonntag, 10 Uhr: Ötlingen – Weil

Sonntag, 11.30 Uhr: Waldenburg – Ludwigsburg

In Ulrichshögl

Samstag, 17 Uhr: Kelheim – Fürth

Samstag, 18.30 Uhr: Ulrichshögl – Willmandingen

Sonntag, 10 Uhr: Willmandingen – Kelheim

Sonntag, 11.30 Uhr: Fürth – Ulrichshögl