Lokalsport

Der letztjährige Vize erobert sich die Krone

KIRCHHEIM Der für den Motorsportclub Kirchheim/Teck (MCKT) startende Waldenbucher Nachwuchsfahrer Justin Raichle hat sich auf dem Ortenau-Ring im badischen Urloffen den Titel in der deutschen DMV-Kartmeisterschaft erkämpft. Raichle setzte sich im letzten von insgesamt 17 Läufen gegen Benjamin Kutzera (Steinenberg) durch.

Anzeige

Raichle, der im vergangenen Jahr den Vizetitel holte, ging mit neun Punkten Rückstand als Zweiter des Gesamtklassements ins abschließende Rennen. Sein schärfster Konkurrent, der bis dahin führende Benjamin Kutzera, belegte im entscheidenden Rennen lediglich Platz sieben.

Bei der Entscheidung um die württembergische Kartslalom-Jugendmeisterschaft in Winnenden hatten sich 13 Fahrer des MCKT für die Endläufe qualifiziert. Dabei erfüllten sich die Hoffnungen der Kirchheimer nur zum Teil. Der Ötlinger Axel Vogl, der als Punktbester der Region Süd in die Rennen gegangen war, musste sich am Ende mit Rang sieben begnügen. Sein Vereinskollege Axel Peschke aus Kirchheim wurde Sechster und verpasste damit knapp das Weiterkommen. In der Klasse 2 zeigte der Ötlinger Felix Vogl die solideste Leistung: Er geht als württembergischer Vizemeister in die noch ausstehenden Rennen. Tim Schmid (Dettingen) landete im Endklassement der Klasse 4 auf dem dritten Platz und sicherte sich damit die Teilnahme am Bundesendlauf des ADAC.

mr/rs