Lokalsport

Der Meister mitseiner letzten "Kür"

Während im letzten Spiel in der Saison 2003/2004 noch um den Klassenerhalt gezittert werden musste, folgt jetzt für Meister SG Lenningen der Landesliga-"Kür" letzter Teil. Für den TSV Weilheim und den TSV Owen geht's in der Schlussrunde am Sonntag einheitlicher Spielbeginn ist um 17 Uhr um Platz zwei.

KIRCHHEIM Bei der HSG Oberer Neckar muss die Hahn-Sieben noch einmal Stehvermögen beweisen. "Das ist eine ganz andere Situation als vor einer Woche gegen Ebersbach/Bünzwangen, als die Filstäler unbedingt punkten mussten", fasst Trainer Hans Hahn zusammen.

Anzeige

Die HSG war lange Zeit noch mit im Rennen um den zweiten Platz. Es lag an ihrer Heimschwäche, dass die Stuttgarter sich nicht weiter nach vorne schieben konnten. Die SG-Vorbereitung auf das letzte Saisonspiel bestand aus lockerem Training (langes Warmmachen per Fußball). Der Freitagabend war trainingsfrei. TSVO-Vereinsheimwirt Hans-Peter Wollner lud den Titelträger zu einem Umtrunk ein. Sven Lamparter, der sich im letzten Spiel am Fuß verletzt hatte, wird wieder einsatzfähig sein. Die SG-Abteilungsleitung setzt einen Fan-Bus ein, bei dem noch Plätze frei sind. Abfahrt ist am Sonntag um 15 Uhr an der Sporthalle Lenningen. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Carl-Flatow-Sporthalle in Stuttgart-Wangen.

Zum letzten Saisonspiel reist der TSV Weilheim zur HSG Weinstadt. Trainer Dieter Schlichtenmayer wird seine Spieler vor allem auf die robusten HSG-Rückraumschützen einstellen müssen. Gelingt es dem TSVW, an das schnelle Spiel der letzten 20 Minuten gegen den HC Wernau anzuknüpfen, ist der anvisierte Auswärtssieg möglich. Personell kann Schlichtenmayer bis auf Markus Gomringer (Prüfungen) aus dem Vollen schöpfen. Das Spiel, zu dem bis zu 100 Weilheimer Schlachtenbummler erwartet werden, wird in der Sporthalle Weinstadt-Endersbach ausgetragen.

Zum entscheidenden Spiel fährt der TSV Owen zum Abstiegskandidaten HC Wernau, der sich nur bei einem Sieg und gleichzeitiger Niederlage der HSG Ebersbach/Bünzwangen (gegen TV Plochingen) noch auf den viertletzten Platz retten kann. Damit wäre die Mannschaft von Sven Ost zumindest auf dem Relegationsplatz. Im Hinspiel siegte Owen, das noch eine kleine Chance auf Platz zwei hat, mit 36:28. Neben Urlauber Burkhard Blumauer fehlt der in der zweiten Mannschaft spielende Manuel Dunkel. Für ihn rückt Frank Baisch ins Team. Ansonsten spielt Owen komplett.

döl/sg/br

SG Lenningen:

S. Lamparter, Tombrägel Braunwarth, Kazmaier, Kirschmann, J. Lamparter, Leitner, Renz, Schwohl, Segeritz, C. Wiesinger, J. Wiesinger.TSV Weilheim:

Patek, Mayer Bleher, Weiss, Bächle, Allgaier, Rack, Schill, Binder, Dörr, Klein, BachoferTSV Owen:

Carrle, Fazekas Baisch, Güntner, C. Hoyler, H. Hoyler, Kazmaier, Kirchner, Klett, Schmid, Wahl.