Lokalsport

Der TSV Holzmaden lässt die Favoriten purzeln

Bei der 1:2-Niederlage im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A beim TSV Oberlenningen am Nachholspieltag am Samstag fühlte sich der TV Neidlingen betrogen, verzichtet aber auf einen Einspruch beim Sportgericht (siehe Extra-Bericht). Mit einem 5:1-Erfolg gegen die TSV Oberensingen sehen die SF Dettingen im Abstiegskampf wieder Land.

KLAUS-DIETER LEIB

Anzeige

KIRCHHEIM Mit einem überraschenden 1:0-Sieg stürzte der TSV Holzmaden Tabellenführer VfB Neuffen vom Sockel. Der AC Catania Kirchheim feierte beim Schlusslicht TSV Linsenhofen einen 4:0-Erfolg, dabei erzielte Alfio Parrinello drei Tore. Der TSV Weilheim kam gegen den TSV Altdorf mit 1:4 unter die Räder.

Neuer Spitzenreiter nach dem 14. Kreisliga A-Spiel ohne Niederlage ist der TSV Raidwangen.TSV Oberlenningen TV Neidlingen 2:1 (0:1): Nach der frühen 1:0-Führung durch Jochen Hepperle erzielte Oliver Sekan kurze Zeit später ein zweites TVN-Tor, das der schwach leitende Schiedsrichter aber wegen einer vermeintlichen Abseitsposition nicht anerkannte. Die Gastgeber zeigten sich wenig beeindruckt von den vielen Turbulenzen und siegten schließlich leistungsgerecht meinte auch TSVO-Spielertrainer Yusuf Cetinkaya: "Wir haben heute verdient gewonnen." Nach dem Schlusspfiff machte TVN-Trainer Volker Krissler seiner Mannschaft trotz der zahlreichen umstrittenen Schiedsrichterpfiffe ein Kompliment: "Ich bin stolz auf meine Jungs, da sie diszipliniert geblieben sind." Tore: 0:1 Jochen Hepperle (10.), 1:1 Amel Licina (60.), 2:1 Yusuf Cetinkaya (79./Foulelfmeter), Reserven: ausgefallenTSV Holzmaden VfB Neuffen 1:0 (0:0): Der TSV Holzmaden mausert sich zum Favoritenschreck der Kreisliga A. Nach dem 2:0-Erfolg in Neidlingen gab's nun einen knappen Sieg gegen den VfB Neuffen. Die Gäste waren zwar über die gesamte Spielzeit die feldüberlegene Mannschaft, aber bei einige Konterchancen hätte der TSV Holzmaden schon frühzeitiger für eine Vorentscheidung sorgen können. Das goldene Tor erzielte Sebastian Jeschke in der 55. Spielminute.SF Dettingen TSV Oberensingen 5:1 (4:0): Schon zur Halbzeit stand der Sieger fest. Die Gastgeber, klar überlegen, führten mit 4:0 auch in der Höhe völlig verdient. In der zweiten Halbzeit hätte Christian Renz das Resultat noch höher schrauben können, doch dem Dettinger Stürmer wurden gleich zwei Tore wegen angeblichen Abseitsstellungen aberkannt. Damit stehen die SFD seit langer Zeit auf keinem direkten Abstiegsplatz mehr. Tore: 1:0 Jens Starkert (7.), 2:0 Holger Weber (37.), 3:0, 4:0 Janosch Schenk (43./45.), 4:1 Oliver Schnuff (72.), 5:1 Weber (87.) Reserven 3:0 (kampflos).TSV Linsenhofen AC Catania Kirchheim 0:4 (0:1): Obwohl Catania-Trainer Helmut Hartmann auf drei wichtige Leistungsträger verzichten musste, kam seine Mannschaft zu einem verdienten 4:0. Pressewart Pasquale Martinelli: "Wir haben guten Fußball gespielt." Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Alfio Parrinelli (20./55./72.) 0:4 Eduardo De Pietrio.TSV Weilheim TSV Altdorf 1:4 (1:3): Es war eine völlig verdiente Niederlage für den TSVW. Die Gäste nutzten die Fehler der Weilheimer Abwehr gnadenlos aus und führten nach neun Spielminuten mit 2:0. Die Limburgstädter schöpften noch einmal Hoffnung per 1:2-Anschlusstreffer, aber nach dem dritten Altdorfer Tor war die Partie nach 20 Minuten praktisch entschieden. Tore: 0:1, 0:2 Hannes Liller (3./9.), 1:2 Daniel Emmert (13.), 1:3 Timo Kern (19.), 1:4 Liller (65.).TSV Raidwangen TV Bempflingen 2:1 (0:0): Der TSV Raidwangen, neuer Tabellenführer, hatte Glück bis kurz vor Schluss stand die Begegnung auf des Messers Schneide. Erst ein Eigentor von Sebastian Werner brachte Raidwangen auf die Siegerstraße.. "Wenn du oben stehst, gewinnst du auch solche Spiele", stellte Raidwangens Trainer Werner Achtzehner nach der Partie fest. Tore: 1:0 Thomas Bachmann (55.), 1:1 Taner Dirlik (75.), 2:1 Eigentor Sebastian Werner (88.), Reserven 3:0 (kampflos).1. FC Frickenhausen II TB Neckarhausen 3:1 (2:0): Für den TB Neckarhausen wäre mehr drin gewesen, aber die Mannschaft war im Abschluss zu unkonzentriert. Die Hausherren machten es besser und kamen schon nach einer halben Stunde zur 2:0-Führung. Zuvor hätten allerdings auch die Gäste in Führung gehen können. Am Ende kam die Landesligareserve zu einem verdienten Erfolg. Tore: 1:0 Erfan Hussain (24.), 2:0, 3:0 Ahmad Ritzwan (30./52.), 3:1 Harry Fröse (84.) Reserven 3:0 (kampflos).