Lokalsport

Der VfB Neuffen ergibt sich in sein Schicksal

Mit relativ geringem Aufwand gelingt der SGEH ein 2:1-Sieg – Chancen im Fünfminutentakt

Die Erfolgsserie der SGEH in der Fußball-Bezirksliga hält an: Gegen den VfB Neuffen gewann die Elf von der Berghalbinsel verdient mit 2:1 (1:1) und ergatterte den dritten Dreier in Folge. Der Sieg hätte höher ausfallen können.

Anzeige

Erkenbrechtsweiler. Bei bestem Fußballwetter gingen die Hausherren in der siebten Minute in Führung. Nach schönem Zuspiel von Marcel Gutbrod war es Jorgo Karatailidis der traf. Als Neuffens Daniel Birkmaier im Strafraum zu Fall kam, entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter (14.). Oygar Vangöl parierte den Schuss von Birkmaier, der Nachschuss konnte von Marcel Gutbrod abgeblockt werden, doch im dritten Versuch konnte Birkmaier den Ball im Tor versenken. Damit stand‘s 1:1.

Kurze Zeit später reagierte VfB- Keeper Kevin Hartlieb gut nach einem Kopfball von Osman Cobankara. Vor der Pause dann die große Gelegenheit zur erneuten SGEH-Führung, aber Hartlieb war nach einem Schuss von Rothweiler wieder zur Stelle.

Im zweiten Spielabschnitt drückte das Team von Interimstrainer Pedro Pereira mächtig auf die Tube: Gute Torchancen fast im Fünfminutentakt. Nach einer Hereingabe von Gutbrod verfehlte Cosimo Attore freistehend den Ball mit dem Kopf (64). Gleich darauf machte es Attore nach Flanke von Karatailidis besser, aber Lars Flammer konnte den Schuss mit dem Kopf zur Ecke klären (71). Zwei Zeigerumdrehungen später die nächste dicke Chance. Nach herrlichem Zuspiel von Attore auf Rothweiler, schoss dieser aus kurzer Distanz am Tor von Hartlieb vorbei.

In der 77. Spielminute dann die überfällige Führung. Jorgo Karatailidis setzte sich nach Doppelpass mit Rothweiler auf der linken Seite durch, passte quer und Cosimo Attore vollendete aus kurzer Distanz zum 2:1.

Da vom VfB Neuffen in der zweiten Hälfte keine nennenswerte Gegenwehr kam, konnte er am Ende mit der 1:2-Niederlage zufrieden sein. Diese Niederlage bedeutet wohl den Abstieg für die Neuffener. bmö

SGEH: Vangöl, Gutbrod, Turan (72. St. Laderer), Weger, Strobel, F. Laderer, Karatalidis, Rothweiler, Gogulski (57. Gassner), Attore, Cobankara (87. Stockinger)

VfB Neuffen: Hartlieb, Schnitzler, Wisniewski (65. Glave), Schneider, Flammer, Stöcker, D. Hanjalic, (20. Widmaier), Koch (80. S. Hanjalic), Birkmaier, Uslu, Ferderschmid

Tore: 1:0 Karatailidis (7.), 1:1 Birkmaier (14.), 2:1 Attore (77.)

Gelbe Karten: Gutbrod, Weger – Flammer, Uslu, S. Hanjalic

Schiedsrichter: Ramzi Yakoubi (SRG Illertal)

Zuschauer: 250