Lokalsport

Der Zug ist abgefahren

Fußball-Kreisliga Die TG verliert in der B 6 den Kontakt zur Tabellenspitze.

Beuren. Nach der 2:5-Niederlage beim Spitzenreiter TSV Beuren hat die TG Kirchheim ihre letzte Chance auf einen der ersten beiden Tabellenplätze in der Fußball-Kreisliga B, Staffel 6 wohl verspielt. Derzeit auf Platz vier beträgt der Abstand zum ersten Tabellenplatz zehn Zähler. In der ersten Halbzeit und auch zu Beginn des zweiten Durchgangs lief alles noch nach Plan. Nach 54 Spielminuten führte die Turngemeinde mit 2:0. Danach konnten allerdings die Gastgeber innerhalb von nur sechs Spielminuten ausgleichen. „In der Schlussphase hatten wir das nötige Glück, dass jede Chance konsequent genutzt wurde“, meinte Beurens Pressewart Marcus Schurr. Der Endstand von 2:5 spricht eine deutliche Sprache konsequenter Chancenverwertung.

Keine große Mühe hatte die SGM Ohmden/Holzmaden bei ihrem 4:0-Erfolg gegen die SGEH II. „Das war keine große Glanztat. Wir haben nur das Nötigste gemacht“, meinte SGM-Trainer Viktor Oster. Die Begegnung war nach einer 3:0-Führung gegen den Tabellenletzten nach 45 Spielminuten eigentlich schon entschieden.

Die dritte Partie zwischen dem TSV Oberlenningen gegen den TSV Notzingen musste witterungsbedingt abgesagt werden.

TSV Beuren - TG Kirchheim 5:2 (0:1): 0:1 Alain Giresse Choussi (24./Foulelfmeter), 0:2 Basem Almoukri (54.), 1:2 Cetin Zorlu (55.), 2:2, 3:2 Andreas Daumüller (61., 73.), 4:2 Yahaya Dalati (86.), 5:2 Özgür Arslan (87.)

SGM Ohmden/Holzmaden - SGEH II 4:0 (3:0): 1:0 Lukas Heiland (7.), 2:0 Timo Euchner (39.), 3:0 Lars Weber (42./Foulelfmeter), 4:0 Daniel Koser (48.) kdl

Anzeige