Lokalsport

Dettinger Jammer, Jesinger Jubel

Fußball-Kreisliga A: SFD verpassen Tabellenspitze, TSVJ klettert auf Platz drei

Die SF Dettingen haben nach einer 2:4-Niederlage im Spitzenspiel der Fußball-Kreisliga A, Staffel 2 gestern Abend gegen den TSV Raidwangen den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Dafür kletterte der TSV Jesingen per 2:0-Sieg in Nabern auf Rang drei, während der TV Unterlenningen gegen Neidlingen bereits die dritte Niederlage in Folge kassierte.

Ab durch die Mitte: Der TSV Jesingen hat gestern Abend beim SV Nabern mit 2:0 gewonnen. Foto: Jean-Luc Jacques
Ab durch die Mitte: Der TSV Jesingen hat gestern Abend beim SV Nabern mit 2:0 gewonnen. Foto: Jean-Luc Jacques

SV Nabern – TSV Jesingen 0:2 (0:1): Die Gastgeber waren ein gleichwertiger Gegner und hätten mit etwas mehr Glück sogar in Führung gehen können, aber Rouven Kuch vergab die gute Einschussmöglichkeit (16.). Als eigentlich keiner damit gerechnet hatte, gelang den favorisierten Gästen der Führungstreffer. Die Hausherren gaben trotz des zwischenzeitlichen Zwei-Tore-Rückstandes nie auf und versuchten dem Spiel eine Wende zu geben; aber das Glück war an diesem Abend nicht auf der Seite des SV Nabern: Max Schrievers traf in der Schlussphase nur den Torpfosten (75.). Tore: 0:1 Fabian Schmidt (24.), 0:2 Steffen Olpp (55.), Gelb-Rote Karte: Christian Dangel (67./TSVJ) wegen Meckerns.

Anzeige

TSV Raidwangen – SF Dettingen 4:2 (1:1): In einer packenden Partie verdiente sich der Aufsteiger durch unbändigen Siegeswillen und große Kampfbereitschaft die drei Punkte. Bereits nach wenigen Sekunden traf Torben Stingl nur die Querlatte, danach waren die Gäste das bessere Team. Nach dem Seitenwechsel schwächten sich die Dettinger durch eine Gelb-Rote Karte selbst und die Gastgeber sahen nach zwei weiteren Toren bereits wie der sichere Sieger aus. Nach dem Anschlusstreffer wurde es zwar noch einmal richtig spannend, doch die Hausherren brachten den Sieg letztendlich sicher über die Zeit. Tore: 0:1 Ömer Yilmaz (8.), 1:1 Torben Stingl (38.), 2:1 Florian Henzler (63.), 3:1 Andy Schäffer (70.), 3:2 Tim Lämmle (81., Foulelfmeter), 4:2 Stingl (90.). Gelb-Rote Karte: Benjamin Hubert (55./SFD). Rote Karte: Julian Maier (80./TSVR).

TV Neidlingen – TV Unterlenningen 2:1 (1:0): „Wir haben uns heute das Leben selber schwer gemacht“, brachte es Neidlingens Pressewart Robert Juch auf den Punkt. Bei besserer Chancenauswertung der Gastgeber hätte die Begegnung schon frühzeitiger entschieden sein können. Die Gäste konnten froh sein, zur Halbzeit nur mit einem Tor Rückstand in die Kabinen gegangen zu sein. Die Neidlinger vergaben eine Vielzahl an hochkarätige Torchancen, hätten deutlicher in Führung liegen können. So musste bis zum Schlusspfiff um den knappen Erfolg gebangt werden. Tore: 1:0 Lukas Pflüger (14.), 2:0 Patrick Kölle (59.), 2:1 Nikolas Allgaier (51., Foulelfmeter).