Lokalsport

Deutsche Nachwuchs-Biker konkurrenzfähig

Ploeuc sur Lie. Bei der „Trophée de France des Jeunes Vététistes“ (TFJV) in Frankreich belegte die deutsche Auswahl der Nachwuchsmountainbiker mit einer guten Leistung den 6. Platz in der Gesamtwertung. Romy Schmid vom TSV Weilheim gewann das Cross-Country-Rennen der U15, Christian Pfäffle vom MTB Teck belegte bei den Jungen in derselben Altersklasse Platz 22.

Anzeige

Der französische Mountainbike-Teamwettbewerb ist ein jährlich stattfindender Ländervergleichskampf in den Disziplinen Orientierungsfahrt, Staffel, Cross-Country und Downhill. Die deutschen Fahrer mussten sich im Laufe des Jahres bei mehreren BDR-Sichtungen für diese Veranstaltung qualifizieren. In diesem Jahr nahmen 24 Mannschaften teil, darunter die Sportler der französischen Regionen und als Gastländer Deutschland, Polen und Belgien. Den Auftakt bildete das MTB-Orientierungsrennen, eine Disziplin, die für viele eine Unbekannte war. Mit Karten am Lenker mussten verschiedene Punkte im Gelände auf Zeit angefahren werden. Trotz der fehlenden Ausbildung der deutschen Biker zeigten sie gute Orientierungsfähigkeiten und schlugen sich in der Gesamtwertung auf Platz 13. Eine deutliche Leistungssteigerung zum Vorjahr. Im Downhill belegte die Mannschaft Platz zehn.

Im Trial mussten die 350 Sportler ihre technischen Fähigkeiten beweisen. Romy Schmid und Sarah Bauer belegten die Ränge sieben und vier in den Altersklassen U15 und U13. Christian Pfäffle (U17) wurde 35. Im anschließenden Staffelrennen konnte die deutsche Staffel trotz aufgeweichter Strecke einen klaren Sieg herausfahren. Besonders die Wechsel klappten hervorragend. Auch in den Cross-Country-Rennen sorgte die deutsche Mannschaft für Einzelsiege. Romy Schmid (U15) konnte sich auf dem anspruchsvollen Kurs bereits nach der Hälfte der ersten Runde in einem steilen Anstieg vom Feld absetzen. Am Ende fuhr sie mit deutlichem Vorsprung und der Deutschlandfahne in der Hand als Erste durchs Ziel. ms