Lokalsport

Deutsches Team holt den Titel

Deutschland ist Weltmeister was sich so mancher Fußball-Fan als Schlagzeile für den 9. Juli wünscht, ist bereits Realität, zumindest was die Tischfußballer angeht. In Göppingen holte sich Deutschland gegen die Schweiz den Titel.

GÖPPINGEN In der Göppinger Hohenstaufenhalle ging es fünf Tage lang um die Weltmeisterschaft im Tischfußball. Die deutsche Mannschaft griff als Favorit ins Turnier ein und wurde dieser Rolle auch gerecht. Während es in den Vorrunden relativ leichte Siege gab und auch das Halbfinale gut überstanden wurde, stellte sich die Schweiz als ein ganz schwerer Finalgegner heraus, der erst nach der vollen Distanz mit 3:2 bezwungen werden konnte.

Anzeige

Eng wurde es gleich zum Auftakt im Herrendoppel, in dem Frank Brauns und Norbert Stein für Deutschland spielten. Es musste drei Sätze gespielt werden, die alle mit 5:3 ausgingen. Die Führung holten sich die Schweizer Perrin/Nicolai. Im Herreneinzel konnte Stefan Schoderer für Deutschland ausgleichen, ehe die Schweizer wieder mit 2:1 in Führung gingen. Den abermaligen Ausgleich besorgte Asimenia Kiroglu. Die Entscheidung zu Gunsten der Deutschen fiel im gemischten Doppel durch Katrin Matuschitz/Oktay Mann.

nwz