Lokalsport

Devise "Vollgas fahren"

Mit seiner guten Spätform will Lado Fumic am Sonntag in Oberammergau seinen Titel als Deutscher Mountainbike-Marathon-Meister verteidigen.

EDGAR VELOCI

Anzeige

KIRCHHEIM Mit dem dritten Platz beim Bundesliga-Rennen in Bad Salzdetfurth hat Lado Fumic seine Anwartschaft auf den zweiten Titel auf der Langdistanz mit Nachdruck angemeldet. Auch die Konkurrenz sieht den 30-Jährigen wieder einmal ganz vorne. "Lado ist klarer Favorit", sagt zum Beispiel der Hechinger Torsten Marx vor der Marathon-DM in Oberammergau, die für die Männer am Sonntag um 9.10 Uhr beginnt. "Klar will ich meinen Titel verteidigen", sagt Lado Fumic.

Während der Kirchheimer gegen Ende der Saison scheinbar Woche um Woche stärker wird, haben manche Fahrer inzwischen Motivationsprobleme oder fühlen sich körperlich ausgelaugt. Auch Moritz Milatz (Freiburg) klagte am vergangenen Sonntag entsprechend über Müdigkeit. Deshalb ist fraglich ob er ein echter Konkurrent sein kann, obwohl der Kurs über 100 Kilometer und 3 200 Höhenmeter ihm eigentlich entgegenkommt. Hannes Genze (Sindelfingen), Marathon-Europameister 2005, oder Karl Platt (Osthofen), auch er ein sehr guter Marathonfahrer, könnten dagegen ernst zu nehmende Konkurrenten sein. Vollgas fahren, sei seine Devise, sagt Lado Fumic. Bei einer Distanz von sehr wahrscheinlich über vier Stunden wird er das aber sicher nicht von Anfang an tun.

Manuel Fumic wird am Sonntag sein letztes Saisonrennen bestreiten. Ohne Erwartungen, das hat er zum wiederholten Male bekräftigt. "Für eine Runde von 50 Kilometern reicht es vielleicht", meint er. Sein Bruder hält ihn allerdings für stärker als er zugibt. "Mani ist fit, der soll mal eine Runde Gas geben", meint der sechs Jahre ältere. Vielleicht kann der 24-Jährige ja seinem Bruder eine wichtige Hilfe auf der ersten Schleife sein. Ein Marathon-Rennen folgt anderen Gesetzen als ein halb so langes Cross-Country-Rennen. Die Taktik und die Renneinteilung spielten eine größere Rolle und das letzte Renndrittel ist entscheidend.

Alexander Speisekorn vom MTB-Club Teck hat auch für die dritte Marathon-DM gemeldet. Bei den Damen ist Sabine Spitz (Murg-Niederhof) Titelverteidigerin. Nina Göhl (Freiburg) nimmt als Herausforderin einen erneuten Anlauf zu ihrem ersten Titel, nachdem sie bereits dreimal Cross-Country und einmal Marathon-Vizemeisterin war.