Lokalsport

Die C-Junioren des VfL holen sich Platz zwei im Bezirk

Jugendfußball Die U15 qualifiziert sich für die württembergischen Hallenmeisterschaften.

Weilheim. Die Bezirksendrunde der besten Hallenmannschaften in der Weilheimer Lindachsporthalle wurde zur gelungenen Werbeveranstaltung für den Jugendfußball. Die C-, D- und E-Junioren zeigten hervorragenden Hallenfußball.

Zwar reichte es für die Teams aus dem Altkreis Nürtingen, wie schon in den letzten beiden Jahren, zu keinem Titel, aber mit ihren dritten Plätzen sorgten die Überraschungsteams des TB Neckarhausen bei den C-Junioren und des TSV Oberensingen bei den D-Junioren für einen Paukenschlag. Der zweite Platz für den VfL Kirchheim bei den C-Junioren war dagegen erwartungsgemäß. Alle drei haben sich dadurch für die württembergische Hallenmeisterschaft qualifiziert.

FC Esslingen dominiert

Mit Abstand am erfolgreichsten waren dieses Jahr die Mannschaften des FC Esslingen und des TSV Köngen. Beide Vereine sicherten sich alle drei Bezirksmeistertitel. Den E-Junioren des VfB Reichenbach gelang mit dem dritten Platz ebenfalls die Qualifikation für die württembergischen Titelkämpfe. Nicht in das Geschehen um die vorderen Plätze eingreifen konnten diesmal die Mannschaften des TSV Ötlingen und des 1. FC Eislingen. Sie belegten die Plätze fünf und sechs.

Gleich mit zwei Mannschaften war Verbandsligist FC Esslingen bei den D-Junioren vertreten. Es war klar, dass die Teams vorne mitreden. Drei Siege und zwei Unentschieden brachten der ersten Mannschaft nach einjähriger Pause den Titel. Zweiter wurde der SV Ebersbach, der sich lediglich dem neuen Titelträger geschlagen geben musste. Für die Überraschung sorgten die Jungs des TSV Oberensingen. Im letzten Gruppenspiel besiegten sie die dritte Mannschaft des FC Esslingen mit 1:0 und qualifizierten sich damit ebenfalls für die Württembergischen. Der VfL Kirchheim als letztjähriger Dritter musste dieses Jahr kleinere Brötchen backen. Aufgrund der schlechteren Tordifferenz wurden die Kirchheimer Letzter.

Bei den C-Junioren war Landesstaffelvertreter FC Esslingen mit 18:2 Toren und 15:0 Punkten nicht zu schlagen. Dahinter entbrannte ein spannender Kampf um die Plätze zwei und drei zwischen dem VfL Kirchheim und dem Überraschungsteam des TB Neckarhausen. Am Ende entschied die bessere Tordifferenz zugunsten des VfL, der damit wie im Vorjahr Zweiter wurde. hth

Anzeige