Lokalsport

Die „Gemischte“ macht‘s

Drei Niederlagen und ein Sieg für Unterlenninger Sportkegelteams

Am fünften Spieltag der Sportkegelsaison konnte für den SG TV Unterlenningen/St. Johann lediglich die gemischte Mannschaft einen Sieg verbuchen. Die drei anderen Teams mussten die Punkte jeweils ihren Gegnern überlassen.

Lenningen. In der Regionalliga Mittlerer Neckar verlor die erste Mannschaft gegen den Tabellenzweiten VfL Sindelfingen 5295:5321. In dieser Partie hatte die SG den besseren Start und konnte durch Herbert Zwick (882) und Roland Schmid (877) mit 61 Holz in Führung gehen. Günther Dangel mit 865 und Franz Hammel mit 921 Holz gelang es, diese Führung noch weiter auf 125 Holz auszubauen. Doch damit war das Spiel noch lange nicht gelaufen, denn im Schlusspaar spielten die Gäste sehr stark. Michael Schmid (858) und Oswald Wolf (892) konnten dabei nicht mithalten. Folglich schmolz der Vorsprung schnell zusammen. Die Entscheidung zugunsten der Gäste fiel aber erst nach einer spannenden Schlussphase mit den letzen Kugeln. Trotz einer zwischenzeitlich deutlichen Führung verlor die erste Mannschaft das Spit-zenspiel noch knapp.

Die zweite Herrenmannschaft der SG verlor beim Tabellenführer der Bezirksliga Mittlerer Neckar, dem ESV Heilbronn 4972:5270. Diese Begegnung begann die SG mit Heinz Kurz (838) und Rolf Kurz (821). Beide mussten den Gastgebern bereits 67 Holz überlassen. Noch schlechter lief es im Mittelpaar, denn der Rückstand wuchs nach dem Spiel von Stefan Huonker (800) und Dieter Lechner auf uneinholbare 260 Holz. Siegfried Kraiser mit 852 und Harry Gruber mit 856 Holz gelang es noch einigermaßen, mit den Heilbronnern mitzuhalten.

In der Kreisklasse A Stuttgart verlor die dritte Mannschaft ihr Heimspiel gegen den VfL Sindelfingen III mit 2454:2525. In diesem Spiel bildeten Heinz-Kurt Jacob (445) und Marc Hohensteiner (425) das Startpaar. Beide sorgten für einen Vorsprung von 39 Holz. Dieser hatte jedoch keinen langen Bestand, denn Richard Hohensteiner (340) und Kurt Resch (392) mussten ihren Gegenspielern 79 Holz überlassen. Peter Hammel mit 439 und Hermann Bittmann mit 413 Holz konnten die Partie jedoch nicht mehr drehen.

In der gemischten Klasse Stuttgart setzte sich die Mannschaft der SG beim KSV Weissach mit 2256:2174 durch. In dieser Partie konnte die SG im Startpaar mit 50 Holz in Führung gehen und diese auch im Mittelpaar halten. Der Vorsprung wurde im Schlusspaar sogar noch ausgebaut, sodass am Sieg nicht mehr zu rütteln war. Für die besten SG-Holzzahlen sorgten Daniela Resch (395) und Hans Stiglmeier (381). fh

Anzeige