Lokalsport

Die KG hofft auf den ersten Heimsieg

KÖNGEN Am kommenden Samstag ab 20 Uhr (19 Uhr, Schülervorkämpfe) kämpft Ringer-Schlusslicht KG Kirchheim/Köngen in der Köngener Burgschulsporthalle gegen den Tabellensechsten KSV Holzgerlingen.

Anzeige

Der KSV hat gegen Weilimdorf (17:17) und Musberg (15:15) bisher immerhin zwei Remis geschafft. Auch nicht gerade das, was man sich von der Saison versprochen hat. Der frühere Zweitligaverein backt jetzt kleinere Brötchen, konnte bisher in der 55er-Klasse auch keinen Ringer stellen. Die 96er-Freistilklasse ist mit Sascha Kaltenbach stark besetzt, Schwergewichtler Lukas Zajonz hat schon an der württembergischen Spitze mitgemischt, möglicherweise ringt der schwächer einzuschätzende Mathias Weissensee. Die "74er" Alexander Renz und Simon Prochazka im Griechisch-Römisch und Steffen Beier (Freistil) wechselten in ihren Leistungen. Klare Sache sollte der Kampf für KG-Trainer Tomasz Dec (60er/G) sein.

rd