Lokalsport

Die Konkurrenz sieht alt aus

Von Erfolg gekrönt waren die deutschen Tischtennis-Meisterschaften der Senioren für die früheren Jesinger Spieler Alfred Kocher und Ulrich Dochtermann.

NEUSTADT Tischtennis-Oldie Alfred Kocher ist weiter fit wie ein Turnschuh: Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften im bayerischen Neustadt ließ der 82-Jährige die Konkurrenz erneut alt aussehen. Zusammen mit seinem Partner Armin Eckert glückte dem Ex-Dettinger der Titelgewinn in der Doppelkonkurrenz der Altersklasse 80.

Anzeige

Noch eine Schippe drauflegen konnte Ulrich "Uli" Dochtermann: Der Notzinger mit der Mitgliedschaft beim TSV Musberg sicherte sich den Titel in der Altersklasse 60 und konnte in seiner langen Laufbahn damit einen weiteren Pokal in die Vitrine stellen. Sowohl Dochtermann als auch der zwanzig Jahre ältere Kocher waren in früheren Jahren für den TSV Jesingen am Ball gewesen.

Für den Tischtennis-Verband Württemberg-Hohenzollern (TTVWH) war die Senioren-DM unter Mithilfe der beiden Routiniers äußerst erfolgreich verlaufen: Insgesamt reichte es für den Verband zu fünf Goldmedaillen. Den Sprung aufs oberste Podest schafften noch Marianne Blasberg/Richard Luber (Mixed 70), Anita Höfgen/Armin Eckert (Mixed 80) und Judith Kintsch/Margarete Köngeter (Doppel 60). Daneben gab es für den TTVWH weitere 20 Spitzenplätze: Sieben Silber- und 13-Bronzemedaillen gingen an den Verband.

tb