Lokalsport

Die Reserve hilft aus

Nach dem spielfreien Wochenende in der Landesliga darf sich der TSV Owen nicht zu lange zurücklehnen. Im Handball-Bezirkspokal muss die Mannschaft um Kapitän Bastian Reckziegel am heutigen Dienstag zur Revanche beim TSV Neuhausen/Filder II antreten.

OWEN Vor rund drei Wochen stand exakt die gleiche Paarung auf dem Terminplan der Landesliga. Diese konnte das Teckteam mit 31:27 für sich entscheiden. Vor allem in der Schlussphase der schon sicher geglaubten Partie unterliefen dem TSVO aber immer wieder schwere Patzer in der Abwehr.

Anzeige

Schon allein deshalb darf man gespannt sein, ob die Owener Defensivabteilung ihre Hausaufgaben pünktlich erledigt hat. Im letzten Spiel gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen war zumindest im zweiten Durchgang eine deutliche Steigerung erkennbar. In der Liga trennen die beiden Teams zur Stunde Welten: Der TSV Owen auf Platz drei, nur vier Punkte hinter dem Tabellenführer, Neuhausen auf Platz neun, punktgleich mit dem Tabellenvorletzten aus Wolfschlugen. Doch die Handballer von den Fildern haben sich in dieser Saison daheim meist als unbequemer Gegner erwiesen. Zudem bewegt sich Owen derzeit zumindest personell auf dünnem Eis: Nach dem Ausfall von Tobias Schmid und Markus Güntner muss Trainer Enrico Wackershauser wohl auch noch auf den verhinderten Benjamin Kazmaier verzichten. Damit sind die Alternativen im Rückraum stark eingeschränkt. Der TSV hat somit keine andere Wahl, als bei der zweiten Mannschaft die eine oder andere Anleihe zu tätigen. Spielbeginn in der Egelsee-Sporthalle in Neuhausen ist um 20.30 Uhr.

br

TSV Owen:

Fazakas, Reckziegel; Blumauer, Dunkel, Güntner, C. Hoyler, H. Hoyler, Kazmaier, Kirchner, Klett, Wahl.