Lokalsport

Die Ritter-Liga ist gestartet

Auftakt zur Ritter-Liga: Das Basketballprojekt der Kirchheimer Grundschulen hat für eine proppenvolle LUG-Sporthalle gesorgt. Fo
Auftakt zur Ritter-Liga: Das Basketballprojekt der Kirchheimer Grundschulen hat für eine proppenvolle LUG-Sporthalle gesorgt. Foto: Markus Brändli

Basketball Ganz viel Spaß gab es zum Auftakt der „Ritter-Liga“ in der LUG-Sporthalle, wo der erste Spieltag des Nachwuchsprojekts von VfL Kirchheim, den Knights und Kirchheimer Grundschulen stattfand. Alle fünf teilnehmenden Schulen waren dabei, auch die Knights-Profis Tim Koch, Philipp Daubner und Kevin Wohlrath, die ihre Schul-AGs betreuten. Sogar die Knights-Coaches Mauro Parra und Miguel Rodriguez ließen es sich nicht nehmen, in der Sporthalle des Ludwig-Uhland-Gymnasiums vorbeizuschauen. Was sie und die über 50 Eltern, Großeltern und Geschwister von den über 60 Kindern sahen, war erstaunlich: Obwohl die allermeisten erst im September mit dem Basketball Bekanntschaft gemacht hatten, gab es mitreißende Spiele auf ansehnlichem Niveau für Sieben- bis Zehnjährige. Bemerkenswert: Von den sechs Spielen endeten vier mit nur einem Punkt Unterschied. Insgesamt wurden 196 Punkte erzielt. Am besten schnitt die Freihof-Grundschule ab (auf dem Foto in den roten Trikots gegen die KW-Schule), die mit mehreren Spielern, die bereits beim VfL-Basketball aktiv sind, alle ihre Spiele gewannen. Aber das war in der Tat nebensächlich, auch alle anderen freuten sich nach dem Ligaauftakt über ihren Einstieg ins „echte“ Basketball. Der zweite Spieltag steigt am 18. Januar, wieder im LUG. ut

Anzeige